Sonntag, 31. März 2019

Frühlingsfest 2019, Sonntag

Bürgermeister Völler eröffnete um 12.45 Uhr das Frühlingsfest. Links von ihm
Michaela Block und Theda Bruns als neue, bzw. ehemalige Vorsitzende des Gewerbevereins
Am Sonntag des Frühlingsfestes wurden neue Rekorde aufgestellt. Bei der Eröffnungsansprache durch Bürgermeister Friedrich Völler klang noch einmal die Verärgerung nach, die durch das Verhalten des Gewerkschaftssekretärs ausgelöst wurde. Ein vorheriger geplanter und seit vielen Jahren praktizierter verkaufsoffener Sonntag wurde seitens des zuständigen Gewerkschaftssekretärs mittels Eilantrag beim Verwaltungsgericht Oldenburg kurz vor dem Termin verboten. Gleichzeitig fanden in anderen Orten in Ostfriesland jedoch verkaufsoffene Sonntage statt, die nicht angegriffen wurden. Es werden klare, und landesweit verbindliche Regeln für verkaufsoffene Sonntage gefordert.

Wiesmoor-info meint, dass ein Gewerkschaftssekretär und seine persönliche Ansicht nicht das Maß der Dinge sein darf - siehe auch diesen Bericht!



Blumen für Theda Bruns

Nach der Eröffnungsrede des Bürgermeisters wurde Theda Bruns als langjährige ehemalige Vorsitzende des Gewerbevereins öffentlich verabschiedet und erhielt aus den Händen des Vertreters der Schausteller, Herrn Würdemann, zum Dank für gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren einen Blumenstrauss.


Blumen für Michaela Block

Auch Michaela Block als neue Vereinsvorsitzende wurde mit einem Blumenstrauch beehrt.



Ein Musikzug aus Weener sorgte für die musikalische Unterhaltung.

Dabei geschah ein rührender Zwischenfall:



Ein kleines Mädchen gesellte sich mit seiner kurz zuvor erhaltenen Spielzeugtrompete in die Formation des Spielmannszuges ein - und suchte dann auch noch die Gruppe der Blechbläser!!! Das war einfach schön! 

Eindrücke vom Festplatz und umzu:















Feuerwanzen in der Frühlingssonne



Thomas Janssen vom Traditionsbetrieb in Fahne war sehr zufrieden mit dem Verlauf

Der Autoscooter war natürlich - wie immer - sehr beliebt bei den jungen Leuten





Keine Kommentare:

Kommentar posten