Sonntag, 23. September 2018

Jubiläumskonzert - 50 Jahre Stadtorchester Wiesmoor

Jubiläum
Im August 1968 initiierte der damalige Geschäftsführer des Verkehrs- und Heimatvereins, Wilfried Bohlsen, die Gründung eines Wiesmoorer Blasorchesters. Mitwirkende des früheren Blasorchesters der NWK und weitere Bläser aus Wiesmoor und Umgebung traten bei. Als Dirigent konnte Korvettenkapitän a. D. Emil Curt Kunz, vormals Leiter des Marinemusikkorps Nordsee, gewonnen werden. Kunz leitete die unter dem Namen Moormusikanten auftretenden Musiker von 1968 bis 1987.

Ab 1987 führte Stabsbootsmann Heinrich Horchler den Dirigentenstab.
Aus familiären Gründen trat er 1996 von seinem Amt zurück.

Ab 1996 leitete Uwe Depke, wie seine Vorgänger ebenfalls Mitglied des Marinemusikkorps Nordsee die Moormusikanten.

Jürgen Paulus löste im Jahr 2000 Uwe Depke als Dirigent ab. Ende 2006 musste Paulus aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten.

Im Februar 2007 übernahm Uwe Depke erneut den Dirigentenstab. Bis 2012 leitete Depke erfolgreich das Orchester Moormusikanten, dann wurde er nach Hannover versetzt.

2012 übernahm Sven Neumann die musikalische Leitung der Moormusikanten. Unter seiner Leitung wechselte das Orchester seinen Namen. Aus den Moormusikanten wurde im Jahr 2017 das Stadtorchester Wiesmoor, gleichzeitig wechselte der Dirigentenstab in die Hände des gegenwärtigen Dirigenten Burghard Tamm.

Mit einem Konzert wurde heute das Jubiläum in der Blumenhalle begangen.

Alfred Rother
In seiner Festansprache begrüßte Alfred Rother als Vereinsvorsitzender unter anderen auch die ehemaligen Dirigenten Heinrich Horchler und Sven Neumann, die jeweils mit ihren Gattinnen erschienen waren, sowie Bürgermeister Friedrich Völler, der auch noch einige Worte an das Publikum richtete.
Bürgermeister und ehemalige Dirigenten

Ansprache und Grußwort vom Bürgermeister mit Überreichung einer Anerkennung
Burghard Tamm

Tamm vor Stadtorchester

Stadtorchester
Im ersten Teil des Konzerts werden aufgeführt: Anchors aweigh, Atlantic Overture, Shipston Prelude, Death or Glory und - sehr eindrucksvoll - Hindenburg. Da ging es um das Luftschiff das. seinerzeit in Lakehurst in Flammen aufging und indirekt das Ende der zivilen Luftschiffahrt bedeutete.



In der Pause konnte sich das Publikum in der geöffneten Blumenhalle umschauen. Auf Schautafeln waren Pressemeldungen aus der Geschichte des Orchesters ausgestellt.

Pause
Nach der Pause konzertierte das Jugendorchester unter der Leitung von Alfred Rother.

Jugendorchester

Jugendorchester
Vom Jugendorchester hatten einige Mitglieder mittlerweile eine vereinsinterne Prüfung absolviert und sind nach Bestehen jetzt auch Mitglied im Stadtorchester. Dazu auch von hier: Herzliche Glückwünsche!

Das Jugendorchester intonierte: Don't stop Believein', Heal the World, Sweet Caroline, Fernando (Abba) und Smoke on the Water - kennt man vom Zapfenstreich!

Den dritten Teil des Festkonzerts bestritt das Stadtorchester mit Melodien von Viribus Unitis, Amy Winehouse, Despacito und Nena - allerdings waren in der Blumenhalle keine 99, sondern nir 20 Luftballons aufgehängt.

Abschließend Blumensträuße für die Protagonisten ...



...  und ein ganz großes "Dankeschön" an Mareike Franzen, die ihren Studienbeginn kurtzfristig um eine Woche verschoben hat, um als begeistertes Mirglied an dieser Jubiläumsveranstaltung teilzuehmen. Für so viel Einsatz auch von hier: APPLAUS!

Sie erhielt ein ganz besonderes Geschenk:

Mareike Franzen
















Donnerstag, 20. September 2018

Schüler freuen sich über Computer von der EWE

v,l.: Bettina Gruh, Schulleiterin, Christine Reiter, Lehrerin, Tobias Weik, Elternratsvorsitzender
Onno Pollmann, IT Stadt Wiesmoor, Sandra Schubert, EWE AG
Grundschule am Fehnkanal erhält PC-Spende
Die Grundschule am Fehnkanal nahm heute 25 PCs und Monitore vom Oldenburger Energiedienstleister EWE in Empfang. Die Geräte sollen das Angebot der Schule unterstützen und die Medienkompetenz der Schüler  erhöhen.

„lm Zuge der Digitalisierung hat eine moderne IT-Ausstattung heutzutage einen besonderen Stellenwert jm Lernalltag der Schüler", sagt Bettina Gruh von der Grundschule am Fehnkanal. Als Leiterin der Schule freut sie sich über den Klassensatz PCs. „ln unseren Klassenräumen haben wir bereits PC-Arbeitsplätze, die Geräte sind jedoch veraltet und müssen dringend erneuert werden."

Durch die fortschreitende technologische Entwicklung werden digitale Medien im Schulalltag vielfältig eingesetzt „Neben der allgemeinen Einweisung in die Arbeit mit dem PC nutzen wir Computer häufig zur Recherche für Vorträge oder zur Erstellung von Plakaten", so Gruh. „Bei der  Förderung besonderer Interessen und Begabungen, erstellen unsere Schülerinnen und Schüler ihre eigene Schülerzeitung am PC." Die Rechner sind außerdem eine Ergänzung zu herkömmlichen Lernmaterialien. „Es gibt verschiedene Software-Programme, die die inhalte der Lehrwerke altersgerecht aufarbeiten und eine Veranschaulichung auf unterschiedlichen Lernniveaus ermöglichen." Es sei wichtig, die Grundschüler bereits früh an einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien heranzuführen. Die Medienkompetenz zu fördern, gehöre zum Bildungsauftrag.

Begleitet wurde die Spendenübergabe von Vertretern der Stadt und des Schulelternrates sowie von Sandra Schubert aus der EWE-Geschäftsregion Ostfriesland. „Mit den Rechnern möchten wir Schulen und andere Bildungseinrichtungen in ihrer Arbeit unterstützen." Die Nachfrage sei groß. Seit Jahren spendet EWE nicht mehr benötigte Computer, die in einem technisch sehr guten Zustand sind, an Bildungseinrichtungen in der Region. Alle Geräte sind mit einem Betriebssystem ausgestattet. Das Unternehmen möchte damit einen Beitrag zu zeitgemäßem Lernen leisten und die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen fördern.




TG Wiesmoor - neue Kurse

Die TG bietet ab Dienstag, den 02.10.18  jeweils von 19.00  – 20.00 Uhr einen neuen Zumba  Kurs an. Der Kurs umfasst 10 Termine. Zumba ist die einfachste und leichteste Form des Tanz- und Fitnessrenners Zumba – dem Tanzen zu motivierender Salsa- und Latine-Musik. Einfache, leicht erlernbare Tanzschritte sowohl für Ältere und aktive Menschen also auch Ungeübte, die ihre Koordination verbessern und Kondition aufbauen möchten..

Anmeldungen und Infos : TG Geschäftsstelle 04944-1423 oder per E-Mail an info@tg-wiesmoor.de.

...............................................

Die TG bietet ab Dienstag, den 02.10.18 und Freitag, den 05.10.2018 jeweils von 18.15 – 18.45 Uhr einen neuen M.A.X Kurs an. MAX ist ein 30-minütiges Group Fitness Format und basiert auf struktuerierten Übungsabfolgen in welchen Ausdauer, Kraft und Koordination trainiert werden. MAX ist effektives Ganzkörpertraining zu cooler Musik. Es ist auch mentale und körperliche Herausforderung, es kräftigt und strafft die Beine, Gesäss, Oberkörper Und Rumpfmuskulatur, verbessert das Balancefefühl und die Koordination, optimert den Stoffwechsel und steigert die Koordination.
Und ist schweisstreibend…..

Anmeldungen und Infos : TG Geschäftsstelle 04944-1423 oder per E-Mail an info@tg-wiesmoor.de.

Wiesmoor - Einbruch in Fachgeschäft

In Wiesmoor sind Unbekannte in einen Tierfachhandel in der Marktstraße eingebrochen. Die Tat ereignete sich zwischen Mittwoch, 19:30 Uhr, und Donnerstag, 7:55 Uhr. Ins Gebäude gelangten die Täter durch eine Tür, die gewaltsam geöffnet wurde. Das Diebesgut ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04944 9169110.

Mittwoch, 19. September 2018

Kunst im kleinen Garten - Ankündigung


Bei einem Pressetermin heute in der Blumenhalle, wurde die Veranstaltung "Kunst im kleinen Garten", die am 28.09.2018 um 19.30 Uhr in der Blumenhalle stattfinden soll, vorgestellt.

v.r.: Markus Zöbelein, Vorsitzender, Christiane Pannett, Stellvertreterin, Dirk Gerlach, Geschäftsführer
Im Spätsommer/Herbst eines jeden Jahres lädt der Kunst- und Kulturkreis Wiesmoor zu der Veranstaltung "Kunst im kleinen Garten". Dazu werden Künstler/Schauspieler/Vorleser oder Musiker eingeladen. Der Termin vor dem Wochenende wurde auf einen Wochentag gelegt, weil Kunst nicht nur am Wochenende stattfinden sollte - und Kultur sowieso immer!

In diesem Jahr konnte die Niederdeutsche Bühne Wiesmoor als Partner gewonnen werden. Es werden 10 - 12 Nachwuchstalente der Niederdeutschen Bühne mitwirken. Die fanden sich nach der Aufführung des Stücks "Törf un Strom", bei der sie mitwirkten, zusammen.

Noch mehr Garten - Zöbelein, Pannett, Gerlach
Rund um den Dorfplatz inmitten der herrlichen Blumen sitzt man in der Blumenhalle - deshalb die Verbindung zum "Kleinen Garten" - in ungezwungener Ordnung beisammen und kann den Vorträgen folgen. Es werden 9 Sketche auf Platt und ein viertelstündliches Kurzmärchen - Aschenputtel - aufgeführt.

Eintrittspreise:
14 €, Mitglieder des Kultur- und Kunstkreises 12 €
Der Eintritt beinhaltet zugleich die Berechtigung zum Besuch des gesamten Blumenreichs - Blumenhalle und Gartenpark.

Dienstag, 18. September 2018

Apfelsammelaktion der Regenbogensteppkes





Meditation in der TG Wiesmoor

Die TG Wiesmoor bietet ab dem 02.11.2018 einen neuen Entspannungskurs an; Meditation.
Meditation ist ein Weg, um den Körper auszugleichen und ins Gleichgewicht zu bringen, um Krankheiten vorzubeugen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Günstig wirkt sich Meditation auf Schlafprobleme, Bluthochdruck, chronische Erkrankungen, Schmerzen, Depressionen, Burnout und vieles mehr aus.

Kirsten Patzelt möchte den Teilnehmern einen Einblick in die Welt der Meditation geben. Nach einem kurzen aktiven Stundenstart werden Meditationspositionen,
Atemtechniken und das Hineinspüren und Kennenlernen der Chakren mit entsprechender Körperregion ausprobiert. Die Teilnehmer treffen sich zweimal pro Monat freitags ab 18.30 Uhr.
Anmeldungen bitte in der Geschäftsstelle, telefonisch unter 04944-1423 oder per Email an info@tg-wiesmoor.de.

Montag, 17. September 2018

Unterhaltsamer und gemütlicher Nachmittag im Blumenreich

Foto: Beyer (v.l. Hans-Jörg Beyer, Ivy Grüßing, Lena Julius, Jessica Habben, Anna Frost, Katharina Doyen)
Am vorvergangenen Sonntag hieß es „Plattdüütsktied“ in der Blumenhalle. Auf der Mehrzweckfläche des Blumenreichs wurden vom Team des Café Blumenreich Tee und Kuchen gereicht, den sich die in großer Zahl erschienenen Gäste gerne schmecken ließen. Aufgerufen zu diesem Nachmittag hatte die Tourist-Information, die gemeinsam mit Hans-Jörg Beyer das Programm auf die Beine gestellt hat. Das Programm stand unter dem Motto „Di tun dat van Land und Lüd“ und erzählte zum Großteil auch tatsächlich Geschichten aus Mullberg, dem Geburtsort des Plattsnackers Hans-Jörg Beyer. Das anfängliche angeregte Gespräch bei Tee und Kuchen wich schnell gebannter Aufmerksamkeit als Herr Beyer das Publikum begrüßte und das Gesangsduo Anna & Lena aus Esens die ersten Töne erklingen ließ und das Publikum schnell mit Gesang und Gitarre auf den Nachmittag einstimmte. Herr Beyer erzählte nicht nur Döntjes und lustige Geschichten des Alltags, auch nachdenkliche Geschichten gehören zu seinem Repertoire. Zwischendurch wurde ein kleines Interview mit der Blütenkönigin Solenia I – Jessica Habben auf plattdeutsch geführt.


Die Veranstaltung fand bereits am 9. September 2018 statt.

Samstag, 15. September 2018

Sommerfest der SPD Wiesmoor

v.l.: Jochen Beekhuis, Johann Saathoff, Siegfried Meyer, Jan Meents, Benjamin Feiler, Jens Peter Grohn
Beim Sommerfest der SPD Wiesmoor auf dem Gelände des dortigen Torf- und Siedlungsnmuseums wurden Jan Meents für 25-jährige Mitgleidschaft, und Siegfried Meyer für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Zeugen dieser Ehrung waren Johann Saathoff, MdB, Jochen Beekhuis, MdL; Jens Peter Grohn als stellv. Bürgermeister und Benjamin Feiler als Vorsitzender der örtlichen SPD.

Auch von Wiesmoor-info: Herzlichen  Glückwunsch!
Nachtrag an Johann Saathoff: Bei der Rückfahrt nach Hause - wie immer: Vorsichtig fahren!


Fest der Begegnung


Der Wiesmoorer Generationenverein feierte auch in diesem Jahr wieder das Fest der Begegnung. Der Verein, der sich nicht nur um ein gedeihliches Miteinander zwischen den Generationen verdient macht (Erzähl mir deine Geschichte), hat sich unter dem Eindruck des enormen Flüchtlingszustroms aus den Krisenländern im Nahen Osten und dem Norden Afrikas ganz hervorragend um die Integration dieser Neubürger in unserer Stadt bemüht. Sehr erfolgreich, wie man bei den jährlichen Festen der vergangenen Jahre feststellen kann.

Den Auftakt des Festes bestritt Gerhard Roßmüller, der sich mitlterweile als beinahe waschechter Bagpiper einen Namen gemacht hat.


Anschließend stellte Manuela Stadtlander-Lüschen als Vorsitzende den aktuellen Vereinsvorstand vor.

Manuela Stadtlander-Lüschen


Die Nordseekrabben aus Jemgum sorgten wieder für die Musik.

Nordseekrabben Jemgum
v.l.: Sina Duis, Eyleke Grüßing, Julia Barwig, Kim Schlüter, Manuela Stadtlander-Lüschen, Antje Alberts
Zur Unterhaltung der Gäste trat das Jugendensemble der Niederdeutschen Bühne Wiesmoor auf.
Mehrere Sketche wurden aufgeführt. Um die Zukunft der Bühne muss man sich nicht sorgen!

Danach trat die Zumba-Gruppe um Ayse Dagly auf. Die war sehr dankbar, dass sie nicht nach nur einem Tanz, wie bei der Blütenfesteröffnung, verabschiedet wurde.




Manuele, Carmen und Ayse
Carmen und Ayse hatten an diesem Tag auch noch Geburtstag. Sie erhielten von Manuela eine Sonnenblume. Herzlichen Glückwunsch auch von hier!

Vor 2 Jahren erhielt Mohammed vom Generationenverein ein Kinderfahrrad überreicht, mit der Maßgabe, dass er sorgfältig damit umgeht und es gut pflegt.

Mittlerweile ist er dem Kinderfahrrad entwachsen. Er hat es aber gut gepflegt!
Deshalb wurde ihn heute ein in der Größe passendes Fahrrad überreicht.

Mohammed mit dem neuen Rad
Sein bisheriges Rad solle Mohammed seinem kleineren Bruder überlassen.
Er hat auch eine kleinere Schwester. Vielleicht hat Gerhard Roßmüller noch eine Auflösung?!

Auch wenn das diesjährige Treffen wegen der schlechten Wetterprognose vorsichtshalber in die Turnhalle verlegt wurde - gegrillt wurde draußen!

Am Grill Gerhard Schütz, Chistoph Krefter
Weil unsere islamischen Mitbürger aufgrund ihres Glaubens Schweinefleisch strikt ablehnen, wurde beim Grillen streng darauf geachtet,dass auf dem Rost Geflügel- und Schweinefleisch konsequent nicht miteinander in Berührung kamen! Soviel Achtung muss einfach sein!

An der Salatbar Martina Aden, Mareike Campen, Diana Buß



Für die Kinder waren die Riesenseifenblasen naturgemäß ein besonderes Highlight!

Vielen Dank, Generationenverein, und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Nachtrag:
Der Generationenverein ist vielschichtig aktiv in Wiesmoor. Eine Zusammenfassung und Ausblick in die weitere Entwicklung ist hier nachzulesen:





Myanmar, das Land der 1000 Pagoden


Pagode                                                       Foto: Armin Reitz
Wiesmoor – Am Donnerstag , den 20. September berichtet Pastor i. R. Armin Reitz von seiner Rucksackreise durch Myanmar, dem Land der 1000 Pagoden, von seiner abenteuerlichen Schifffahrt mit dem Frachtschiff auf dem Ayararwaddy, von seinem Besuch bei den Mönchen und seine Erfahrungen mit den Rhohinjas am Strand von Burma. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. Die Veranstaltung findet um 19:30 Uhr im Gemeindehaus der Friedenskirche statt.

 

Freitag, 14. September 2018

Alloheim verschönert die Außenanlage


Der etwas sterile Eindruck der Außenanlage der Alloheim Seniorenresidenz sollte im Rahmen einer Pflanzaktion verschönert werden. Unter der Regie von Anita Korth und ihrem Team geriet die Aktion am heutigen Freitag zu einem tollen Erfolg.

Angehörige, Bewohner, Mitarbeiter verschönerten den Garten von der Residenz! Alle Mitwirkenden freuten sich, dass so viele Ableger und Spenden eingetroffen waren und bedanken sich dafür ganz herzlich! Die Bewohner wirkten freudig mit und äußerten Tipps und Vorschläge, damit es im Umfeld der Residenz bald grünt und blüht. Der Verlauf der Pflanzaktion in Bildern:







Pressemitteilung und Fotos vom Alloheim übersandt und zur Veröffentlichung frei gegeben.

Mittwoch, 12. September 2018

Vormerken: Jubiläum Stadtorchester!

Dazu teilt das Stadtorchester mit:

50 Jahre Stadtorchester Wiesmoor - Jubiläumskonzert - Wir laden ein

Das beliebte und bekannte Stadtorchester  Wiesmoor e. V.  veranstaltet anlässlich des 50jährigen Bestehens ein Jubiläumskonzert am  22. September 2018 um 19:30 Uhr, in der Blumenhalle in Wiesmoor.
Der Dirigent des Orchesters, Burkhard Tamm aus Varel, hat aus dem umfangreichen Repertoire des Klangkörpers ein abwechslungsreiches Konzertprogramm zusammengestellt.
Mitgestaltet wird das Konzert vom etablierten Jugendorchester unter der Leitung von Alfred Rother.
Karten sind im Vorverkauf bei allen Mitgliedern des Ensembles, bei der Raiffeisen - Volksbank eG in Wiesmoor sowie bei der Touristik GmbH in Wiesmoor (bei der Blumenhalle) für 10,- Euro erhältlich.

Einlass zum Konzert ist ab 19:00 Uhr. 

Donnerstag, 6. September 2018

Wiesmoor - Verkehrsunfall zwischen Fahrradfahrer und Fußgänger

In Wiesmoor befuhr am Mittwoch, 05.09.2018, gegen 19:25 Uhr, ein 36-jähriger Wiesmoorer mit einem Rennrad den Hopelser Weg. Im Rahmen einer Boßelveranstaltung befand sich dort auch ein 77-jähriger Wiesmoorer, der unvermittelt die Straße betrat. Der Rennradfahrer erfasste den Boßler. Beide stürzten infolgedessen und verletzten sich leicht. An dem Carbon-Rennrad entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich.

Mittwoch, 5. September 2018

Blütenfest 2018 - Auto für die Blütenkönigin

Am Mittwoch nach dem Blütenfest fand heute im Autohaus HIRO an der Wiesmoorer Hauptstraße die Aushändigung des "Dienstfahrzeugs" für die Blütenkönigin Solenia I. statt.

In gemütlicher Runde hatten sich Timo Eschen als Geschäftsführer des Autohauses und die Ausrichter des Blütenfests, Alfred Meyer als Vorsitzender des Verkehrs- und Heimatvereins, Dirk Gerlach als Geschäftsführer der Luftkurort Wiesmoor Touristik GmbH und - natürlich - Blütenkönigin Solenia I. (bürgerlich Jessica Habben), dazu Pressevertreter zusammen gefunden. Der Ablauf des Blütenfestes wurde im Beisein der Pressevertreter rekapituliert, und mögliche Veränderungen und Verbesserungen diskutiert Allgemein waren die Verantwortlichen mit dem Verlauf des Blütenfestes, besonders unter dem Aspekt des hervorragen Wetters mehr als zufrieden.

Dann ging es zur Sache. Auf dem Hof wurde der Wagen, ein Opel Corsa, der Blütenkönigin vorgestellt und ein Gruppenfoto mit Königin, 2 Geschäftsführern und einem Vereinsvorsitzen neben dem schick dekoriertem Fahrzeug aufgenommen.

Bei strahlendem Wetter strahlende Laune bei diesem schönen Auto

steht ihr gut

Schlüsselübergabe
Allzeit gute Fahrt, Jessica!

Jessica hatte heute einen freien Arbeitstag und wollte mit Ivy Grüßing, die ebenfalls frei hatte, eine Spritztour nach Norden unternehmen.Hoffentlich hatten sie viel Spaß!

Dienstag, 4. September 2018

Wiesmoor - Flucht nach Parkplatzunfall

In Wiesmoor kam es zwischen Sonntag, 02.09.2018, 0 Uhr, und Montag, 03.09.2018, 07:45 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht auf einem Parkplatz der Hauptstraße. Ein Unbekannter beschädigte mit seinem Auto einen im Bereich der Hausnummer 153 ordnungsgemäß geparkten roten Seat Mii eines Pflegedienstes. Durch den Unfall wurden die Kotflügel auf der linken Seite sowie die Fahrertür beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei dem Unfallort handelt es sich um einen Parkplatz auf der rückwärtigen Gebäudeseite, der vom Grenzweg zu erreichen ist. Die Schadenshöhe ist zur Zeit nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04944 9169-110.

Montag, 3. September 2018

Blütenfest 2018 - Kanal in Flammen

An einem wunderschönen warmen Sommerabend fand bei noch 24 °C die Abschlussveranstaltung des diesjährigen Blütenfestes statt. Auf der Stadtbrücke standen die Menschen in mehreren Reihen gestaffelt, um einen Blick auf das Feuerwerk am Kanalufer zu erhaschen. Auch auf der Uferpromenade beim Big Ben hatten sich viele Schaulustige eingefunden. Auf dem Kanal hatte sich MS Wiesmoor etwas abseits vom normalen Anleger positioniert - an Bord das neue Königshaus.

Gegen 21 Uhr erschreckte ein lauter Böllerschuss das Publikum und bedeutete den Beginn der Feuerillumination.







Nach dem Feuerwerk noch ein kurzer Rundgang über den Rummelplatz, die Magie der Fahrgeschäfte und der Verzehrstände genießénd.













Und im Bewegtbild sah das so aus: