Donnerstag, 17. Oktober 2019

Aurich/Wiesmoor - Partikelfilter gestohlen

Unbekannte haben in Aurich Karosserieteile aus Transportern ausgebaut und entwendet. Der Vorfall ereignete sich zwischen Mittwoch, 09.10.2019, und Mittwoch, 16.10.2019, auf dem Gelände eines Autohauses. Die Täter begaben sich auf das Gelände an der Straße Korbweiden und entwendeten von sieben Fahrzeugen die Dieselpartikelfilter. Der entstandene Sachschaden liegt schätzungsweise im fünfstelligen Bereich. Vermutlich haben sich die Täter länger am Tatort aufgehalten, um die Partikelfilter auszubauen.

Auch in Wiesmoor haben Unbekannte Dieselpartikelfilter aus Renault Master Transportern entwendet. Die Fahrzeuge befanden sich auf dem Gelände eines Autohauses an der Hauptstraße. Der Tatzeitraum liegt zwischen Mittwoch, 09.10.2019, 17 Uhr, und Donnerstag, 10.10,2019, 8 Uhr. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise. Personen, die im Bereich der genannten Örtlichkeiten in Aurich oder Wiesmoor verdächtige Beobachtungen wahrgenommen haben, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04941 606215.

Neuer Gerätezirkel bei TG Wiesmoor

Die TG bietet ab Samstag, den 26.10.2019   jeweils von 13.30 – 14.30 Uhr einen neuen Gerätezirkel  an.
Der Kurs dienst als Einstiegshilfe in das Gerätetraining. Die Teilnehmer erlangen Basiswissen, um im Anschluss an das Kursangebot iIhr Training eigenverantwortlich durchführen zu können. Innerhalb von 6 Wochen lernen die Teilnehmer verschiedene Übungen für alle Muskelgruppen kennen. Durch eine im Kursverlauf steigende Trainingsbelastung sowie Beweglichkeits- und Koordinationsübungen wird eine kontinuierliche Steigerung der körperlichen Fitness angestrebt. Zum Ausklang jeder Kurseinheit gehört eine Dehnung der beanspruchten Muskulatur. Die Betreuung erfolgt immer durch einen ausgebildeten Fitness-Trainer.
Eine Mitgliedschaft bei der TG ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist ab 16 Jahren gestattet. Ab 14 Jahren ist die Teilnahme auch mit ärztlicher Unbedenklichkeitsbescheinigung möglich.

Anmeldung in der Geschäftsstelle Tel.: 04944-1423 oder per Mail info@tg-wiesmoor.de anmelden.

Sonntag, 13. Oktober 2019

Verkehrsunfälle in Wiesmoor

Wiesmoor-
Am Samstagmorgen, gegen 08.40 Uhr befuhr eine 50-jährige Pkw-Führerin aus Wiesmoor, die Freilichtbühnenstraße in Wiesmoor, in Richtung Wittmunder Straße. Sie bog nach rechts auf die Wittmunder Straße ein und übersah eine von links herannahende und bevorrechtigte Radfahrerin. Es kam zur Kollision, wobei sich die 61-jährige Radfahrerin aus Wiesmoor leicht verletzte.

Wiesmoor-
Am Samstagmorgen, gegen 09.00 Uhr ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall. Eine 48-jährige Pkw-Führerin befuhr mit ihrem 56-jährigen Beifahrer, die Hauptstraße aus Richtung Friedeburg kommend, in Richtung Wiesmoor. Ein 62-jähriger Pkw-Führer aus Friedeburg befuhr den Rothenburger Weg und bog auf die bevorrechtigte Hauptstraße ein. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei die 48-jährige und ihr Beifahrer schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitten. Der Verursacher blieb unverletzt, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Samstag, 12. Oktober 2019

2019 - 100 Jahre Ortsverein Wiesmoor der SPD


Ein denkwürdiges Jubiläum feierte heute der Ortsverein Wiesmoor der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands in der Blumenhalle.

Stellvertretend für alle Wiesmoorer Bürger waren 130 Vorstände Wiesmoorer Vereine eingeladen worden. Einhundert Gäste hatten zugesagt. Gekommen waren noch deutlich mehr und es mussten noch zusätzliche Sitzgelegenheiten gestellt werden.

v.l.: Johann Saathoff, MdB; Minister Olaf Lies, MdL; Johanne Modder, MdL;
Benjamin Feiler, Ortsvereinsvorsitzender
SPD-Mitglieder aus Landtag und Bundestag ließen es sich nicht nehmen, an der Festveranstaltung teilzunehmen.

Benjamin Feiler
Feiler begrüßte die anwesenden Gäste und eröffnete die Festveranstaltung.

Bürgermeister Friedrich Völler
Bürgermeister Völler, auch SPD-Mitglied, begrüßte die Gäste und stellte die Ehrengäste namentlich vor.

Dina Aden
Johanne Modder
Johanne Modder bei ihrer Festansprache.

Olaf Lies

Olaf Lies
In seiner Festansprache blickte Olaf Lies auch auf die Zeit der Weimarer Republik zurück, während der die Sozialdemokraten sehr stark vertreten waren. Leider wurde wohl der Einfluss der Nationalsozialisten unterschätzt, die zwar in den Parlamenten anfangs nicht stark verteten waren, aber lautstark in der Öffentlichkeit agierten, dort dann Zuspruch fanden plötzlich erstarkt waren. Gegenwärtig wäre durch rechte Gesinnungen eine Wiederholung solcher Wahlausgänge denkbar und er apellierte an alle demokratischen Kräfte, bei allen Angriffen auf die Demokratie nicht zu schweigen, sondern seine Stimme dagegen zu erheben!

Besucher der Festveranstaltung

Besucher der Festveranstaltung
Jens Peter Grohn und Till Friedrich
Historischer Rückblick
Till Friedrich und Jens Peter Grohn hatten sich in Bibliotheken und Archiven umgesehen, um die Festschrift zu erstellen. Dabei wurde die Nähe der Wiesmoorer Kraftwerksarbeiter, die überwiegend sozialdemokratisch eingestellt waren, zu den Arbeitern des Wilhelmshavener Marinearsenals mit gleicher politischer Einstellung. Erwähnung fand dabei auch die diskriminierende Berichterstattung der Lokalpresse, die verhaftet im preußischen Untertanendenken, mit den von Industriearbeitern geforderten Veränderungen für deren bessere Zukunft ablehnen gegenüberstand.

Dankbar erwähnt wurde, dass die Sozialdemokratie in Wiesmoor eine gute Tradition habe und mit Ausnahme des Parteienverbots während der NS-Zeit immer die Ratsmehrheit hatte und den Bürgermeister stellte.



Ein Buffet war vorbereitet worden und die Gäste konnten sich nach langen Vorträgen genießend laben und beim Smalltalk selber wieder mit Freunden reden.

v.l.: Marika Timker - Benjamin Feiler
Vorsitzender Benjamin Feiler und Stellvertreterin Marika Timker schließen die Festveranstaltung und laden zum Buffet.

v.r.: Benjamin Feiler ehrt Dina Aden mit einem Blumenstrauß
Vorher gab es aber noch einen Blumenstrauß für Dina Aden.

v.r.: Olaf Lies - Hans-Jürgen Sträter
Am Rande der Festveranstaltung kam es noch zu einem Treffen zwischen Hans-Jürgen Sträter und Umweltminister Olaf Lies. Verleger Sträter hatte ein Buch über Yacouba Sawadog in seinem Angebot, der am Rande der Wüste damit begann, immer mehr Bäume anzupflanzen und durch diesen Pflanzengürtel die Wüste hinderte, weiter wüst zu werden. Ein passendes Geschenk für einen Umweltminister!

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Lions-Büchermarkt in Wiesmoor am 02.11.2019

Lions Club Wiesmoor Eala Frya Fresena
Pressefrau Karin Emmelmann – Tel. 0441/77797723 – Mobil 0163 2852191 – E-Mail: karinemmelmann@web.de
Foto Lions Club: Die Lions-Frauen beim fröhlichen Einräumen der Bücherkisten. Von links nach rechts:
Annegret Tuitjer, Präsidentin Christiane Plock, Wilma-Eilers-Freese, Manuela Loger.
Wichtiger Termin für alle Leseratten!
Lions-Büchermarkt in Wiesmoor am 2. November
Am Samstag, 2. November, ist es wieder so weit. Vor Möbel BUSS gibt es jede Menge Lesestoff für kleines Geld. Die Frauen des Lions Clubs Wiesmoor Eala Frya Fresena haben auch in diesem Jahr viele Bücherspenden für den guten Zweck erhalten und freuen sich auf kleine und große Leseratten. Am 2. November sind die Lions-Bücherkisten vor Möbel BUSS in der Kanalstraße II 1a in Wiesmoor von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Der Erlös kommt der Leseförderung von Mädchen und Jungen aus der Region zugute.


Kein Grund zu klagen

SHG „Aufgehende Sonne“ für Menschen in seelischer Not trifft sich Montag, 14. Oktober.

Wiesmoor
»Junge, du siehst scheiße aus«, sagt der Vater, die Schwester ist schwanger, und die Mutter türmt Erbsensuppe auf den Teller. Perfekt - wenn man Depressionen hat und nicht darüber reden will. Auszüge aus Tobi Katzes Roman »Morgen ist leider auch noch ein Tag«, sind das Thema der Veranstaltung. 

Die Selbsthilfegruppe „Aufgehende Sonne“ für Menschen in seelischer Not trifft sich am 2. Montag im Monat, also diesmal am 14. Oktober 2019 von 18.00 Uhr bis 19:30 Uhr im Gemeindehaus der Friedenskirche, Mullberger Str. 9A unter der Leitung von Armin Reitz.

Seit acht Jahren gibt es die Selbsthilfegruppe unter dem Symbol der aufgehenden Sonne. „Jeder, der sich in seelischer Not befindet, ist auf der sog. "Schattenseite" des Lebens, so Pastor Armin Reitz zu dieser Initiative, „wie unter einer Wolke, die ihm das Sonnenlicht verwehrt. Wir wollen Ihnen helfen auf dem Weg in das Licht, damit auch Sie - oder Ihr eventuell betroffeneR Familienangehöriger - wieder an den schönen Seiten des Lebens teilhaben können“. Mit dieser Gruppe ist beabsichtigt, betroffene Menschen den Weg aus der Isolation, aus Gram und Selbstverachtung zu zeigen und somit eine gute "Stütze" zu sein.

Wer z. B. an Einsamkeit, Unruhe, Angstzuständen oder Depressionen leidet, benötigt das Gespräch mit einfühlsamen Menschen, denen er seine Probleme mitteilen kann. Die Selbsthilfegruppe will die Vorurteile der Öffentlichkeit gegenüber seelisch Erkrankten abbauen helfen, denn in der heutigen hektischen Zeit ist auch ein großer Teil organischer Erkrankungen auf seelische Ursachen zurückzuführen. Natürlich ist es selbstverständlich, dass wir über Ihre Probleme zu Personen außerhalb unserer Gruppe äußerstes Stillschweigen bewahren.

Es gibt Tee und Rosinenbrot. Der Eintritt ist frei. Gäste sind ohne Anmeldung willkommen.

Im Monat November fällt das Treffen aus, da Pastor i.R. Armin Reitz in Vietnam und Laos unterwegs ist. Infos gibt es unter Telefon 04944 20 38.

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Neues von TG Wiesmoor

ZUMBA:
Die TG bietet ab Donnerstag, den 10.10.2019   jeweils  von 18.30 – 19.30 Uhr einen neuen Zumba  Kurs an. Der Kurs umfasst 10 Termine. Zumba ist die einfachste und leichteste
Form des Tanz- und Fitnessrenners Zumba – dem Tanzen zu motivierender Salsa- und Latine-Musik. Einfache, leicht erlernbare Tanzschritte
sowohl für Ältere und aktive Menschen also auch Ungeübte, die ihre Koordination verbessern und Kondition aufbauen möchten..

Anmeldungen und Infos : TG Geschäftsstelle 04944-1423 oder per E-Mail an info@tg-wiesmoor.de.

LADY DANCE
Ab dem 21. Oktober 2019 startet ein neues Dauerangebot für die Vereinsmitglieder der TG Wiesmoor. Lady Dance ist ein Tanzangebot, bei dem der Spaß im Vordergrund steht.
Es sind alle herzlich eingeladen, die Lust haben, sich nach moderner Musik zu bewegen, Choreografien einzustudieren und sich in den unterschiedlichen Tanzrichtungen auszuprobieren.
Die Gruppe trifft sich montags um 20:00 Uhr im TG Sportcenter, Haus 1, Obergeschoss. Weitere Informationen in der Geschäftsstelle unter 04944-1423 oder per Email an info@tg-wiesmoor.de.

Wiesmoor - Lack zerkratzt

Ein weißer Renault Megane ist zwischen Freitag und Samstag in Wiesmoor beschädigt worden. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand zerkratzten Unbekannte den Lack an der Beifahrerseite. Der entstandene Schaden liegt schätzungsweise im vierstelligen Bereich. Der Vorfall ereignete sich zwischen Freitag, 20 Uhr, und Samstag, 10:30 Uhr. Zum Tatzeitpunkt war der Wagen an der Wittmunder Straße auf einer Grundstückseinfahrt abgestellt. Hinweise nimmt die Polizei in Wiesmoor entgegen unter Telefon 04944 9169110.

Dienstag, 8. Oktober 2019

Pressekonferenz 100 Jahre SPD Wiesmoor

Nach dem verlorenen 1. Weltkrieg 1918 lag Deutschland darnieder. Eine Revolution fand statt. Arbeiter- und Soldatenräte übernahmen in vielen Bereichen die Macht. Deutschland erhielt in der Weimarer Republik 1919 eine erste demokratische Verfassung. Die Sozialdemokratie war stärkste Kraft.

Die Ortsvereinsvorsitzenden - Quelle: SPD Wiesmoor
Aber auch im Kleinen waren die Sozialdemokraten am Aufbau und Neubeginn maßgeblich beteiligt - so auch 1919 in Wiesmoor. Bei der Reichstagswahl 1920 erzielte die SPD herbe Verluste, sie hatte nur noch 21,9% Stimmenanteil, in Wiesmoor wurden immerhin 41,1% der Stimmen erreicht. Mit Ausnahme der Zeit des Nationalsozialismus zwischen 1933 und 1945 war die SPD stets die stärkste Partei in Wiesmoor und stellte bis heute jeweils den Bürgermeister.

Die Bürgermeister - Quelle: SPD Wiesmoor

1919 als Gründungsjahr der Wiesmoorer SPD jährt sich jetzt zum 100. Mal.

100 Jahre SPD in Wiesmoor - das will die Partei gebührend feiern!

Am 8. Oktober trafen sich die SPD-Mitglieder Benjamin Feiler, Jens Peter Grohn, Till Friedrich und Robert Ahlfs mit Vertretern der Presse im Torfkrug und stellten die Festschrift und den geplanten Programmverlauf der Jubiläumsfeier

am Sonnabend, den 12. Oktober 2019 um 15 Uhr in der Blumenhalle vor.



v.l.: Vorsitzender Benjamin Feiler, Jens Peter Grohn, Robert Ahlfs und Till Friedrich
SPD zur Recherche und Programmablauf:
Benjamin Feiler, Vorsitzender des Ortsverein der SPD in Wiesmoor und Jens Peter Grohn, Vorstandsmitglied und Initiator der Jubiläumsfeier stellten die für diesen Anlass herausgegebene Festschrift vor. (https://www.spd-wiesmoor.de/100-jahre-festschrift/).
Neben Grohn, auch Chronik-Autor der Festschrift („Die Entwicklung der SPD in Wiesmoor von ihren Anfängen bis heute“) erläuterte Till Friedrich, ebenfalls Vorstandsmitglied der SPD in Wiesmoor, und Co-Autor der Festschrift ( „Zur Gründung des SPD Ortsvereins in Wiesmoor“) die nicht ganz einfache Quellenlage der Geschichte von 1919 – 1945, weil viele Unterlagen während Nazi – und Kriegszeit verloren gegangen sind.
Letztendlich waren die Recherchearbeiten dann doch erfolgreich. Im Staatsarchiv Aurich und der Landesbibliothek Oldenburg konnten einige teils im Selbstverlag herausgegebene Schriften eingesehen werden, es konnten auch private unveröffentlichte Texte erschlossen werden.

Unter anderem

  • eine protokollierte Erzählung von Harm Diddens, Ortsvereins-Vorsitzender 1919 – 1933 und 1945 – 1954

  • die Chronik der Gaststätte Fiedler in Wiesmoor,

aber auch die Arbeit von

  • Ingo Kerkau zur Prüfung für das Lehramt an Realschulen, die sich sehr detailliert mit den Wahlen von 1920 – 1933 im Landkreis Wittmund auseinandersetzt: Werbung, Auseinandersetzung und Ergebnisse,

wichtige Quellen waren vor allem

  • Achtzig Jahre Arbeiterbewegung zwischen Meer und Moor : ein Beitrag zur Geschichte der politischen Bewegungen in Weser-Ems“, Emil Kraft, Wilhelmshaven 1952, Selbstverlag

  • Die SPD in Oldenburg-Ostfriesland : ein Beitrag zur Geschichte der SPD vor dem 1. Weltkrieg / Werner Vahlenkamp, Oldenburg 1982

wichtige Einblicke hat auch gegeben

  • Der Landkreis Wittmund zwischen Monarchie und Diktatur. Politische Strukturen und Wahlergebnisse von 1918 bis 1933“ von Inge Lüpke-Müller in „Ostfriesland zwischen Republik und Diktatur“ hrsg. Von Herbert Reyer bzw. Ostfriesische Landschaft 1998

Robert Ahlfs, auch er Vorstandsmitglied der SPD Wiesmoor war ebenfalls auf der Pressekonferenz, von ihm sind Layout der Festschrift und der Entwurf der Titelseite.

Im weiteren Verlauf der Pressekonferenz gaben Feiler und Grohn einen Überblick über den geplanten Ablauf der Veranstaltung:

  • Begrüßung und Eröffnung – Benjamin Feiler, Vorsitzender der SPD Wiesmoor
  • Grußworte
    Friedrich Völler – Bürgermeister der Stadt Wiesmoor
    Hanne Modder – Vorsitzende des SPD – Bezirks Weser-Ems
  • 100 Jahre Sozialdemokratie in Wiesmoor – Till Friedrich und Jens Peter Grohn
  • Festrede – Olaf Lies
  • Abschluss der Veranstaltung bei Getränken und einem kleinen Imbiss
Musikalisch wird die Veranstaltung begleitet durch das Duo A.I.T mit Marko Harms, Gitarre und Martin Kurtenbach, Gesang

 
 


Wiesmoor - Kennzeichen gestohlen

Unbekannte haben das Autokennzeichen AUR-BK 54 gestohlen. Das Kennzeichen gehört zu einem Mercedes Vito, der im Tatzeitraum am Wiesenweg in Wiesmoor abgestellt war. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Donnerstag, 05.09.2019, 18 Uhr, und Sonntag, 06.10.2019, 8 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei in Wiesmoor entgegen unter Telefon 04944 9169110.

Sonntag, 6. Oktober 2019

Kürbismarkt 2019

Der Kürbismarkt hatte Glück mit trockenem Wetter! Leider war es aber empfindlich kalt. Dem Markt hat es gut getan, dass durch die Aktivitäten entlang der Hauptstraße der Besucherandrang entzerrt wurde und sich die Leute rund um Rathaus und Sparkasse wieder bewegen konnten, ohne ständig gegen Mitbesucher zu stoßen.






Ein umfangreiches Angebot an farbenfrohen Kürbissen in verschiedenen Größen lud zum Kauf ein!

An Verzehr- und Getränkeständen konnte man sich laben - beim Rathaus, auf dem Marktplatz und entlang der Haupstraße. Im Ort war neben den geöffneten Einzelhandelsgeschäften insbesondere das Kaufhaus Behrends und der Baumarkt Held ein Publikumsmagnet.



Auch in diesem Jahr war der Wettbewerb um den schwersten Kürbis wieder der absolute Höhepunkt der Veranstaltung. Wie in jedem Jahr leitete Alfred Meyer, Geschäftsführer des Verkehrs- und Heimatvereins, die Wiegeaktion.

v.l.: Liza Bohlen, Vanessa Habben

Alfred Meyer stellte dann noch die beiden Wiesmoorer Blütenprinzessinnen als
Protokollführerinnen des Wiegens vor.

Zwei Änderungen wurden angekündigt. Es wurden keine Kürbisse, die aus überseeischen Samen gezogen wurden, angenommen. Da das Waagegestell in den vergangenen Jahren Schwächen aufwies, wurden die Kürbisskonkurrenten mittels Hydraulik eines Ackerschleppers angehieft und eine zwischengeschaltete Federwaage zeigte das Gewicht des Waageguts an. Das lief sehr gut ab.





Nach dem Wiegen standen die Sieger fest:


v.l.: Imke und Lena Wendeling nahmen den Preis für ihre Oma Erwine Ideus an

Den 3. Platz erzielte Erwine Ideus, Auricher Wiesmoor II, ihr Kürbis wog 74,0 kg,

Bruno Eden erhält den 2. Preis und eine Autogrammkarte aus den Händen der Blütenprinzessinnen
den 2. Platz erzielte Bruno Eden, Voßbarg, sein Kürbis wog 82,5 kg.


Gerke und Renko Tammen präsentieren stolz ihr Siegesexemplar
Der erste Platz fiel an Gerke und Renko Tammen, Wiesedermeer, deren Kürbis brachte 84,5 kg auf die Waage.


Hier das offizielle Wiegeprotokoll!

Ulrike Wendeling aus Akelsbarg und Oliver Hennig aus Neufirrel gingen leider leer aus.







Wiesmoor - Sachbeschädigung

Zwischen Freitag 11.00 Uhr und Samstag 10.30 Uhr verursachten unbekannte Täter an einem Pkw Citroen Berlingo, welcher auf einem Parkplatz an der Wittmunder Straße stand, offenbar mit einem spitzen Gegenstand Kratzer hinten an der Beifahrerseite. Der Schaden ist nicht unerheblich. Zeugen, die diese Tat beobachteten, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04941/606215 mit der Polizei in Aurich in Verbindung zu setzen.

Samstag, 5. Oktober 2019

Marcardsmoor - Quad entwendet

Am Freitagabend zwischen 20.00 und 23.00 Uhr entwendeten unbekannte Täter am Bootsweg ein in einem Carport abgestelltes nicht zugelassenes schwarz-weiß farbenes Quad. Zeugen, die Beobachtungen in diesem Zusammenhang machten, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04944/9169110 bei der Polizei Wiesmoor zu melden.

Freitag, 4. Oktober 2019

3. Staffel-Lauf "Lopen un Helpen" am 08. Dezember 2019

Start 2018 - Foto: TG Wiesmoor
Die Vereine LG Großefehn, TG Wiesmoor und der Lions Club Wiesmoor „Eala Frya Fresena“ laden zum 3. Benefizlauf „Lopen un Helpen“ am 08. Dezember 2019 ein.

Zu Gunsten des Selbsthilfevereins „Herzkinder OstFriesland“ startet der Stafellauf am 2. Advent nahe der Mühle in Ostgroßefehn. Von dort geht es entlang der Kanäle zu Möbel Buss und weiter zur Umrundung zum Ottermeer bis ins Ziel, dem Sportcenter der TG Wiesmoor.
Dort angekommen stehen Kaltgetränke, Kaffee und Kuchen bereit.

Die Gesamtstrecke von 1
4 km kann in Zweier- oder Dreierstaffeln bewältigt werden. Vereine, Betriebe, Familien und viele mehr können sich in den Wertungsklassen Frauen, Männer, Mixed, Eltern-Kind und Jugendstaffel wiederfinden.

Weiter Informationen gibt es unter www.lopen-un-helpen.de oder per Email an lopen+helpen@tg-wiesmoor.de.
Anmeldungen unter https://my1.raceresult.com/114374/registration?lang=de.


Start 2018 - Foto: TG Wiesmoor

 

Jubiläum bei TG Wiesmoor

Foto: TG Wiesmoor - von links: Nicole Elit, Christina Schulz, Joachim Lammers

Der Vereinsvorsitzende Joachim Lammers und die Geschäfsführerin der TG Wiesmoor Nicole Elit überraschten am 01. Oktober die langjährige Mitarbeiterin Christina Schulz wähend einer ihrer Sportstunden. Sie gratulierten zum 10 jährigen Dienstjubiläum und überreichten als Dank einen Blumenstrauß sowie einen Gutschein.