Donnerstag, 9. August 2018

Wiesmoorer Lions-Frauen unterstützen Myanmar-Initiative

Foto: Die Frauen des LC Wiesmoor Eala Frya Fresena mit - vorne links - Präsidentin Manuela Loger und - rechts daneben - PastPräsidentin Irene Saathoff. - Bild: LC Wiesmoor

2.500 Euro für Kindergarten im Dorf Muang Lang.
Der fünfte „Tag von Frauen für Frauen“ des Lions Clubs Wiesmoor Eala Frya Fresena erbrachte einen Erlös in Höhe von 2.500 Euro. Diesen Betrag erhielt kürzlich die Vorsitzende des Vereins Myanmar-Initiative e.V., Pastorin i.R. Ursula Hecker. Im Februar hatte sie bei der jährlich stattfindenden Lions-Benefizveranstaltung im KGS-Forum Wiesmoor das aktuelle Projekt ihres Vereins vorgestellt, nämlich den Bau eines Kindergartens im Dorf Muang Lang im Chin-Staat im Norden Myanmars, dem früheren Birma.
Seit vielen Jahren arbeitet die Myanmar-Initiative aktiv mit an der Verbesserung der sozialen Versorgung in Myanmar. Das Dorf Muang Lang musste 2015 nach einer Flutkatastrophe aus den Bergen in die Ebene umgesiedelt werden. Wegen der fehlenden Infrastruktur ist das Dorf auf sich allein gestellt. Um den Grundlebensunterhalt sicherzustellen, arbeiten die Frauen in einem mit Hilfe der Myanmar-Initiative gegründeten Webzentrum. In dieser Zeit müssen insbesondere die jüngeren Kinder versorgt werden. Die älteren besuchen die Schule. Im Dorf selbst gibt es für die Kinder kaum Anregungen für ihre geistige Entwicklung. So entstand der Wunsch, einen Kindergarten und eine Vorschule einzurichten. Das erforderliche Material und die Personalkosten für eine  Erzieherin für ein Jahr kann die Myanmar-Initiative jetzt mit den 2.500 Euro bezahlen. Die Bauarbeiten werden von den Dorfbewohnern erledigt.
Manuela Loger, die am 1. Juli Irene Saathoff als Lions-Präsidentin ablöste, freut sich über die Umsetzung des Projekts. „Seit 2014 unterstützen meine Lionsfreundinnen und ich durch den „Tag von Frauen für Frauen“  frauenspezifische Projekte für kleine und große Menschen unter dem Motto ‚Hilfe vor Ort und Hilfe zur Selbsthilfe‘ und können diesmal mit ‚nur‘ 2500 Euro Material und Personalkosten finanzieren. Das liegt natürlich auch an der vergleichsweise geringen Wirtschaftskraft Myanmars. Hier bei uns hätten wir nur einen klitzekleinen Anteil für ein vergleichbares Projekt unterstützen können.“
Ursula Hecker hatte den Wiesmoorer Lions-Frauen Fotos aus dem Webzentrum, vom Baufortschritt des Kindergartengebäudes und von Kindern in Muang Lang geschickt, die die Wiesmoorer Lions-Frauen vor ihrer jüngsten Clubsitzung präsentierten.
Foto: Die Frauen des LC Wiesmoor Eala Frya Fresena mit - vorne links - Präsidentin Manuela Loger und - rechts daneben - PastPräsidentin Irene Saathoff.

Karin Emmelmann