Montag, 2. November 2020

KGS Wiesmoor baut Klassenzimmer auf dem Schulhof

Sie freuen sich über die Fertigstellung des Outdoor-Klassenzimmers:

Die Technik-Lehrkräfte Wiebke Gille, Jann Buß, Michael Pieper und Heike Meinardus (hinten, v.l.)
mit einigen beteiligten Schülerinnen und Schülern der Schülerfirma 10.


Die KGS Wiesmoor nimmt am Handwerkswettbewerb „Mach was!“ der Firma Würth teil und hat unter dem Motto „Hitzefrei – Lernen unter dem Sonnensegel“ ein Klassenzimmer auf dem Schulhof gebaut.  Das Klassenzimmer bietet Platz für eine ganze Schulklasse und ist mit Tafel und Sichtschutz zu den umliegenden Gebäuden ausgestattet.

Ein Lehrerteam unter der Leitung von Wiebke Gille hat gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Schülerfirma Jahrgang 10 im Februar die Arbeit aufgenommen.

Bei der Projektplanung wurde das Team von der Firma Holztechnik Wilken aus Wiesmoor unterstützt. Die Firma Würth und der Förderkreis der Schulen Wiesmoors unterstützen das Projekt mit finanziellen Mitteln.

Nach einem monatelangen, coronabedingten, Baustopp konnte am letzten Schultag vor den Herbstferien doch noch das Ergebnis präsentiert werden.  Auf dem Weg dahin erhielt das Schüler-Lehrer-Team Unterstützung vom Baubetriebshof der Stadt Wiesmoor, vielen Schülern aus unterschiedlichen Jahrgängen sowie vielen KollegInnen und ehrenamtlichen Helfern.

Die beteiligten Schülerinnen und Schülern lernten eine breite Palette von handwerklichen Tätigkeiten kennen. Fundamente setzen, Errichtung von Mauerwerk, umfangreiche Holz- und Erdarbeiten und vieles mehr. Dadurch versprechen sich alle Beteiligten einen großen Gewinn für die berufliche Zukunft der Jugendlichen.

An dem Wettbewerb nehmen 250 Schulen aus ganz Deutschland teil. Die KGS Wiesmoor hat es unter die besten 100 Projekte geschafft und nimmt noch bis zum 15. November an einem Online-Voting teil. Unter dem Link

https://www.handwerkswettbewerb.de/de/handwerk/online_voting/auswahl_voting.php?id=105

kann jeder Interessierte für die KGS Wiesmoor abstimmen aber natürlich auch alle anderen Projekte anschauen.

Im Anschluss werden die zehn bestplatzierten Projekte durch eine Fachjury bewertet. Für die siegreichen Schulen gibt es attraktive Preise zu gewinnen.

 Text und Foto: Jann Buß, KGS Wiesmoor

Keine Kommentare:

Kommentar posten