Samstag, 17. Juni 2017

Fest der Begegnung















Einladung
an alle Mitglieder, Mitarbeiter/innen,
Sponsoren und Freunde,
Interessierte

 zum …

Fest der Begegnung

Live-Musik    
Grill      Salate    Getränke    Kuchen
Spiel und Spaß



17.Juni 2017
16.00 Uhr


Schulhof
Grundschule am Ottermeer

kostenfrei,
aber bitte anmelden
z.B.
- in der Kleiderbörse oder
- 0162 8486188 oder
- 04944 1796

... mit diesem Plakat lud der Generationenverein zum diesjährigen Sommerfest ein.

Bei nicht zu heißen, aber auch nicht zu kalten Temperaturen, trafen sich die Mitglieder, Freunde und Unterstützer des Generationenvereins und freuten sich über den regen Zuspruch aus der Bevölkerung und auch der neuen Mitbürger aus vielen Ländern.

Vereinsmitglieder

Mitarbeiter der Kleiderbörse

Gäste aus verschiedenen Kulturen
Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Nordseekrabben aus Jemgum unter der Leitung von Jim Siebrand.

Nordseekrabben

Manuela Stadtlander-Lüschen - Nordseekrabben
Manuela Stadtlander-Lüschen, Vorsitzende des Generationenvereins, begrüßte die Festgäste und natürlich auch die Musiker, die auch schon im vergangenen Jahr für Stimmung sorgten.

Manuela Stadtlander-Lüschen stellte den Vereinsvorstand vor und begrüßte Frau Andrea Harms, Schulleiterin der Grundschule am Ottermeer, auf deren Pausenhof das heutige Fest stattfand. Es war nicht ganz klar, wie Frau Harms bezeichnet werden musste: Hausherrin? - nicht ganz passend. Hausfrau - ging gar nicht! - Hausdame - kennt man im Gastronomiegewerbe. Passte auch nicht so recht - aber immerhin wurde hier ja auch Essen und Trinken angeboten..

Von links: Ursula Schäfer, Jörg Radde, Heike Schütz, Andrea Radde-Reinhard,
Manuela Stadtlander-Lüschen, Andrea Harms
Besonders freute sich Manuela Stadtlander-Lüschen, dass von der Stadt Wiesmoor mit dem stellvertretenden Bürgermeister, Jens-Peter Grohn, noch ein offizieller Vertreter die Grüße von Rat und Verwaltung übermitteln konnte. Erst sah es nicht so aus - Bürgermeister Friedrich Völler und Ratsherr Friedhelm Jelken als zweiter stellvertretender Bürgermeister waren in der Partnerstadt Turek in Polen, um die 15-jährige Partnerschaft zu feiern. Jens-Peter Grohn war an diesem Wochenende allein im Rathaus und hatte schon einige Verpflichtungen, wie die Abschlussfeiern der Haupt- und Realschule am Donnerstag und der Abiturienten am Freitag, absolviert und auch für heute stand noch ein Termin an. Freundlicher Weise hat er jedoch dieses Fest noch dazwischen geschoben und mit seiner Anwesenheit geehrt und darüber hinaus auch noch zur Unterhaltung der Gäste beigetragen, indem er beim Trommeln mitwirkte.
Jens-Peter Grohn überbrachte die Grüße vom Rat und der Verwaltung
Helferinnen in verschiedenen Funktionen
Es wurden Helfer und Helferinnen in verschieden Funktionen vorgestellt - so unter anderen die Mitarbeiter in der Transportgruppe, die dafür sorgt, dass Bedürftige zu Arzt- oder Behördenterminen gefahren werden. Besonders hervorgehoben wurde auch das Team der Kleiderbörse, das nicht nur für die Ausstattung der Neubürger mit jahreszeitlich angepasster Kleidung sorgt, sonder auch ganz allgemein als Ansprechpartner dient, der viele Tipps vermitteln kann.

Mitwirkende

Mitwirkende

Mitwirkende

Hanna und Manuela
Besonders erwähnt wurde Hanna Seiler als Leiterin der Kleiderbörse. Sie sei auch über ihre Funktion im Verein hinaus ein wichtiger Ansprechpartner und Ratgeber besonders für die neu hinzu gekommenen Mitbürger.

Manuele S.-L. mit Hasan Abbarah und Familie
Manuela Stadtlander-Lüschen freute sich, dass sie auch den Künstler Hasan Abbarah mit seiner Familie begrüßen konnte. Vor Kurzem wurden in der Wiesmoorer Blumenhalle Bilder des akademisch ausgebildeten syrischen Künstlers ausgestellt, bei deren Vernissage sie dabei gewesen sein konnte. Sie war sehr beeindruckt von dessen Bildern, die unter dem Eindruck des dortigen Bürgerkrieges entstanden waren und die dennoch und gerade deshalb auch ein Aufruf waren, das mehr als tausendjährige friedliche Miteinander der verschiedenen Reiigionen - Judentum, Christentum und islam - in dieser Region als Vorbild zu nehmen und für ein weiteres friedliches Zusammenleben einzutreten. Hasan Abbarah ist seit einigen Jahren in Deutschland und spricht und schreibt mittlerweile sehr gut in dieser für ihn fremden Sprache. Vor kurzer Zeit konnte auch seine Frau mit den drei Kindern nachziehen und sie sind jetzt hier wieder vereint und fühklen sich offensichtlich wohl - trotz des gelegentlich auftretenden Heimwehs. Hasan äußerte, nach den Bildern unter dem Eindruck des Krieges und der damit einher gehenden Belastungen, wolle er sich zukünftig mehr den positven Aspekten des Lebens in seiner Kunst widmen.


Inzwischen war auch das Küchenteam aktiv geworden und der Grill trat in Funktion.


Auf dem Grill wurden nicht nur die hier üblichen Bratwürstchen zubereitet, sondern auch, auf die Bräuche der Mitbürger aus islamischen Ländern abgestimmt, Geflügelfleisch. Eine Salatbar mit diversen Kartoffel-, Nudel- und Gemüsesalaten rundete das Angebot ab.

Mittlerweile trat auch das Trommelteam mit Britta Look und Alina Fuhs in Aktion.

Britta Look trat vor einigen Jahren an dieser Schule in den Vordergrund, als sie während einer Protestveranstaltung für den Erhalt der Ottermeerschule als Inklusionsschule trommelte.

Britta, die als Referendarin bereits vor einigen Jahren an dieser Schule mitwirkte, gelang es, Jens-Peter Grohn. der sich eigentlich schon wegen eines weiteren Termins verabschiedet hatte, zur Teilnahme am Trommelkurs teilzunehmen. Das Resultat sieht man später im Video!

Als weiterer Höhepunkt wurde der Auftritt der Tanzgruppe "Knockout" der TG Wiesmoor unter der Leitung der amtierenden Blütenkönigin, Neele Hannah Schellenberg, verzeichnet.

Diese Gruppe hatte vor Kurzem in einem Wettbewerb einen ersten Preis gewonnen und wir alle konnten sehen, dass das zu Recht geschehen war!



Zum Abschluss hier ein Video mit den Trommlern und den Tänzerinnen - viel Vergnügen!

Vielen ´Dank an den Generationenverein, der dieses mulktikulturelle Ereignis im besten Sinne dieses Wortes veranstaltet hat!



Bis nächstes Jahr - hoffentlich!





















Keine Kommentare:

Kommentar posten