Montag, 9. Mai 2016

Lesewettbewerb 3. Grundschulklassen

Heute fand der Lesewettbewerb der 3. Wiesmoorer Grundschulklassen statt. Gastgeberin war die Grundschule am Ottermeer. Ausrichter des Lesewettbewerbs ist seit 40 Jahren der Förderkreis.

Von der Grundschule Wiesmoor Mitte, der Grundschule am Fehnkanal und der Grundschule am Ottermeer nahmen jeweils die Klassen 3a und 3b, von Grundschule Mitte auch Klasse 3c teil.

Eine Jury aus Lehrern und Vertretern des Förderkreises bewertete die Wettbewerbsbeiträge.

v.l.: Mareike Güttner, GS am Ottermeer; Anja Doyen, Förderkreisvorsitz; Anja Heeren, Christa Philipps,  Henning Röben, GS Wiesmoor-Mitte; Nicole Hofer, Förderkreis; Bettina Ostermann,
Bianca Voigt, GS am Fehnkanal; Tanja Moormann, GS am Ottermeer.
Im Hintergrund Andrea Harms, Schulleiterin GS am Ottermeer


Andrea Harms mit Assistentinnen vom Schulparlament
Schulleiterin Andrea Harms gab die Gewinner des Klassenleseswettbewerbs bekannt.

Den 1. Platz mit insgesamt 355 Punkten erzielte GS Wiesmoor-Mitte, Kl. 3a.
Den 2. Platz mit insgesamt 344 Punkten erzielte GS am Fehnkanal, Kl. 3a.
Den 3. Platz mit insgesamt 333 Punkten erzielte GS Wiesmoor-Mitte, Kl. 3b.


Die Sieger im Einzellesewettbewerb waren

1. Beate Reitmeyer mit 130 Punkten (GS Wiesmoor-Mitte, Kl. 3a)
2. Harula Kontompasi mit 127 Punkten (GS Wiesmoor-Mitte, Kl 3b)
3. Lea Hellmers mit 123 Punkten (GS am Fehnkanal, Kl. 3a)

Anja Doyen, Andrea Harms

Die Vorsitzende des Förderkreises der Wiesmoorer Schulen, Anja Doyen, und Mitglied Nicole Hofer sprachen aus, dass die Vorleser sehr viel Mut bewiesen und allen Grund hätten, auf sich selbst stolz zu sein. Auch die Eltern dürften stolz sein und es wäre auch ein Zeichen guter Erziehung, wenn ihre Kinder hier so gut abgeschnitten hätten. Jedes teilnehmende Kind erhielt vom Förderverein einen Ball, der umgehend ausprobiert wurde.

Geschenke vom Förderverein


Der Minichor sorgte zwischendurch für musikalische Abwechslung.



Thema des Wettbewerbs waren übrigens Monstergeschichten, der als Aula hergerichtete Flur war dementsprechend dekoriert. Natürlich wurde auch das Jubiläum des Fördervereins: 40 Jahre Lesewettbewerb, entsprechend gewürdigt!

40 Jahre Lesewettbewerb
Die Gesamtsiegerin des Wettbewerbs, Beate Reitmeyer, erhielt einen Silberpokal. Sie durfte dann auf dem Lesethron platznehmen und noch einmal eine Passage ihres Beitrags vortragen.

Die Geehrten

Siegerin im Thron

Mit Fug und Recht: Stolz!
Alle Teilnehmer am Lesewettbewerb erhielten noch eine Anerkennung überreicht. Es könnte ein Buch gewesen sein.