Samstag, 4. Januar 2014

Eine Friedhofsglocke für Wiesmoor


Mitglieder der Projektgruppe „Eine Friedhofsglocke für Wiesmoor“ stellen den neuen Werbeflyer vor.
(von Links): Bernhard Buss, Johannes Kleen, Armin Reitz, Heinz-Jürgen Ringhoff, Martin Zimmer, Ewald Hennek

Wiesmoor – ar Während der letzten Sitzung des Jahres 2013 der Projektgruppe „Eine Friedhofsglocke für Wiesmoor“ wurde der Flyer vorgestellt, mit dem die Mitglieder der Gruppe ab sofort in die Werbung gehen werden.

Eine Reihe von Spendern haben bereits namhafte Beträge eingezahlt, so dass mit den vorhandenen Mitteln die Glocke bereits bezahlt werden kann. In der nächsten Zeit werden Mitglieder und Förderer des Projekts „Glocke für Wiesmoor“ gezielt Spender ansprechen. Im Januar wird die Statik für den Glockenturm errechnet, so dass die Projektgruppe mit einen genauen Überblick über die Kosten für den an das Kapellengebäude an der Schulstraße angebauten Glockenträger in die Öffentlichkeit gehen kann. Reinhard Bildhauer, Karl-Dieter Jelken und Johannes Kleen kümmern sich um die weiteren technischen Details.

Der Turm sollte, so der Wunsch der Projektgruppe bis zum Volkstrauertag 2014 stehen. Der nächste Besprechungstermin unter Leitung von Bernhard Buss wird voraussichtlich Ende Januar sein.

Das Spendenkonto ist bei der Raiffeisenbank Wiesedermeer eingerichtet.
Kontonummer 30 888 901 (Lions Förderverein), BLZ: 280  697 73
Stichwort:"Glockenturm"