Freitag, 3. Februar 2017

Schulkinder befragen Senioren

Die Wiesmoorer Grundschulen (Mitte, am Ottermeer, am Fehnkanal) hatten ein besonderes Kulturobjekt geplant. Kinder hätten heutzutage nur selten Gelegenheit, etwas aus dem Munde der Großelterngeneration zu hören, weil Großfamilien, in denen mehrere Generationen unter einem Dach wohnen, nur noch selten zu finden sind.

Schulkinder sollten ältere Menschen in deren Wohnung, oder in einer Seniorenresidenz, oder in einem Pflegeheim besuchen, um etwas aus deren Leben zu erfahren - siehe auch diesen Link.

Im Rahmen dieser Aktionen wurde das Interviewteam, bestehend aus Lars Wilken und Til Aden, in Begleitung von der Vorsitzenden des Generationenvereins, Manuela Stadtlander-Lüschen, bei Herrn Siegfried Meyer im Birkhahnweg vorstellig.

Im gemütlichen Wohnzimmer des 89-jährigen Senioren begann die Befragung.

v.l.: Til Aden, Lars Wilken mit ihren Fragebögen
Siegfried Meyer steht Rede und Antwort
Die Kinder stellten Fragen nach Geburtsort, Schule, Lehre, und Beruf - Siegfried Meyer berichtete auch über seinen Militäreinsatz und Gefangenschaft.
Die Hochzeit wurde erwähnt und die Anzahl der Kinder des Paares. Einzelheiten sollen hier nicht erwähnt werden, um den Veröffentlichungen der KInder nicht zuvor zu kommen.

Es wurden noch weitere Fotos aufgenommen, von denen einige später in der Ausarbeitung der Interviews der Kinder gezeigt werden sollen.

Manuela Stadtlander-Lüschen
Manuela Stadtlander-Lüschen hatte das Gespräch mitgeschnitten - es soll dann später in schriftlicher Form mit den Fotos publiziert werden.

Gemütlich am Kaminfeuer