Montag, 14. November 2016

Benachbarte Feuerwehren üben gemeinsam

Zu einem gemeinsamen Dienstabend trafen sich kürzlich die Mitglieder der Einsatzabteilungen aus Wiesmoor und Akelsbarg-Felde-Wrisse beim Feuerwehrhaus in Wiesmoor.  
Oftmals unterstützen sich die Feuerwehren der beiden benachbarten Kommunen bei größeren Einsätzen gegenseitig. Das Zusammenspiel der Kameradinnen und Kameraden aus Wiesmoor und Großefehn klappt dabei stets reibungslos. Um die gute Zusammenarbeit weiter zu festigen, stand an diesem Abend vor allem die Arbeit mit Sonderfahrzeugen wie z.B. Rüstwagen und Drehleiter, sowie mit dem Tanklöschfahrzeug im Vordergrund.

Dazu bildete man drei Stationen, an denen die Wiesmoorer Feuerwehrleute und die Kameradinnen und Kameraden aus Akelsbarg-Felde-Wrisse gemeinsam an den verschiedenen Fahrzeugen übten. So wurden unter anderem das Wenderohr der Drehleiter und der Wasserwerfer des Tanklöschfahrzeugs in Betrieb genommen. Mit den Gerätschaften des Rüstwagens rückte man außerdem einem ausrangierten VW Polo zu Leibe. Hier kamen hydraulische Rettungsschere und Spreitzer zum Einsatz, um das Fahrzeug fachmännisch zu zerlegen.

Im Anschluss waren die Führungskräfte beider Feuerwehren mit dem Ergebnis des gemeinsamen Übungsdienstes sehr zufrieden. Wiederholungen in der Zukunft sind bereits geplant.



Text Jan-Marco Bienhoff (jmb):                                                          
Bild(er): Jan-Marco Bienhoff (jmb)