Freitag, 17. Juni 2016

17. Juni 1953

Im damaligen Arbeiter- und Bauernstaat "DDR" wurden bei schlechter Versorgungslage der Bevölkerung statt Abhilfe eine Erhöhung der Arbeitsnormen gefordert, die zu Protesten und Streiks bei der betroffen Bevölkerung der DDR führten.

Diese Arbeiterbewegung wurde mit Hilfe des sowjetischen Militärs blutig zurückgeschlagen und beendet.

In der Bundesrepublik Deutschland wurde im Gedenken an diesen Tag der 17. Juni als "Tag der Deutschen Einheit" als gesetzlicher Feiertag begangen.

Nach der Wiedervereinigung am 2. Oktober 1990 rückte dann der Tag der Wiedervereinigung als "Tag der Deutschen Einheit" an diese Stelle - zu Recht.

Der 17. Juni als Tag des Aufstandes der Arbeiterschaft gegen einen Unrechtsstaat sollte aber im Bewusstsein der Deutschen haften bleiben. Deshalb möchte ich hier daran erinnern.