Sonntag, 13. Dezember 2015

Weihnachtspäckchen im Schuhkarton - Abschlussbericht und Heimkehr

Der Weihnachtspäckchenkonvoi 2015 ist beendet. Im Laufe des gestrigen Tages erreichten alle Konvoiteilnehmer erschöpft, aber glücklich, ihr zu Hause.
Nach einem letzten Tag des Päckchenverteilens trafen sich, die Teilnehmer des Rumänienkonvois, am Donnerstagabend wieder in Arad.
Am Sonntagmorgen teilte sich hier der Rumänienkonvoi auf acht verschieden Standorte auf (das Team um die Ostfriesen reiste, wie bereits gesagt, nach Alba Iulia).
Nachdem alle Konvoiteilnehmer Arad wieder erreichten, traf man sich in gemütlicher Runde zum Austausch über das Erlebte.

Am nächsten Morgen trat der Konvoi um 10.00 Uhr Ortszeit die Heimreise an. Die erwarteten Schwierigkeiten an der Grenzen entpuppten sich als "harmlos".
Dadurch erreichte der Konvoi bereits gegen 01.00 Uhr am Samstag morgen Passau. Dort trennte sich auch der Konvoi. Viele LKW´s steuerten von hier direkt ihr heimischen Standorte an.

Auch die ostfriesichen LKW´s von Nowebau und Stahlbau Ihnen fuhren von hier auf direktem Weg nach Ostfriesland. Die übrigen Teilnehmer erreichten gegen 06.30 Uhr wieder das Zentrallager in Hanau, von wo es nach Hause ging.
Im Laufe des Samstagnachmittag erreichten alle Ostfriesen sicher ihr zu Hause. Die LKW´s, die für die Strecke logischerweise am längsten benötigten, erreichten gegen 15.00 Uhr, nach knapp 29 Stunden Fahrt ihre heimischen Standorte.
In unserer Zeit in Alba Iulia verteilten wir circa 7000 Pakete und Sachspenden an Kinder aus Kindergärten, Schule und Waisenhäusern. Insgesamt wurden ca. 70000 Pakete in Rumänine, Moldavien und der Ukraine verteilt.

Auf den Bildern findet man unter anderem einige Schulhöfe, die Übergabe von Päckchen, den Sammelparkplatz in Arrad kurz vor der Fahrt, ein Gruppenbild des Team "Alba Iulia".



























Text und Bilder: Matthias Aderhold

Vielen Dank!