Dienstag, 11. August 2015

Günter-Grass-Wochen in der Nordbrücke

In der Zeit vom 13. September bis zum 1. November 2015 finden im Kunsthaus Nordbrücke die Günter-Grass-Wochen statt. Günter Grass war Literaturnobelpreisträger, Grafiker und Bildhauer. Er war Schüler von Otto Pankok, dessen Werke bereits in der Nordbrücke ausgestellt wurden.
Sein Werk wird in Lübeck im Grass-Haus verwaltet.

Die Wertschätzung Otto Pankoks war auch der Schlüssel zur Vorbereitung dieser Austellung in der Nordbrücke. Hors-Richard Schlösser, Vorsitzender der Künstlervereinigung, hatte als Kind Pankok als Nachbarn ebenfalls gekannt. Diese gemeinsame Verehrung Otto Pankoks bewog Grass, der Ausstellung eines Teils seiner Werke in der Nordbrücke seine Zusage zu erteilen.

Leider verstarb Grass unerwartet im April diesen Jahres. Die Ausstellung kann jedoch, wie geplant, durchgeführt werden.

Günter Grass hat in seinem Leben mehr als 1200 Grafiken erstellt, mehr als 100 Aquarelle und divierse Lithographien und Skulpturen.
In der Nordbrücke sind bereits einige Exponate eingetroffen und wurden heute der Presse im Rahmen einer kleinen Pressekonferenz vorgestellt. 


 



Schlösser erhofft sich, mit dieser - in einer Kleinstadt selten vorzufindenden - Ausstellung nicht nur den kleinen Kreis von Kunstinteressierten, sondern auch eine größere Besucherzahl aus Wiesmoor zu begeistern. Insbesondere seien Schüler und Jugendliche, zu denen Grass immer ein gutes Verhältnis hatte, herzlich eingeladen. Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos.
Nach der Vernissage am 13. September ist die Ausstellung freitags bis sonntags von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, oder nach Vereinbarung (Tel. 04944 920 680).