Montag, 2. September 2013

Blütenfest 2013 Montag "Kanal in Flammen"

Unter der Verkehrssicherung durch die Polizei wurde der Korso noch einmal durch Wiesmoor und über den Marktplatz gezogen, quasi als Abschiedsvorstellung des Korsos. Danach werden die Wagen noch eine Weile im Ort verteilt stehen bleiben, bevor die vielen Tausend Blüten verwelken und unansehnlich werden.


Schon weit vor Beginn der Feuerillumination "Kanal in Flammen" bevölkerten viele Wiesmoorer die Südseite der Kanalbrücke, um hier aus der ersten Reihe beste Sicht auf das Ereignis zu haben. Andere verkürzten sich die Wartezeit mit einem Spaziergang über den Rummelplatz.




Viele Besucher des "Kanal in Flammen" warteten aber auch auf der Uferpromenade unterhalb des Lokals "Big Ben". Unter dem Blätterdach alter hoher Bäume war dies sicher die romantischere Aussicht - lediglich die Fackelschwimmer wurden durch einige Baumstämme verdeckt, so dass deren Beitrag nicht so gut verfolgt werden konnte.

Gegen 21 Uhr, die Kreuzung war inzwischen abgesperrt und der Verkehr teilweise umgeleitet, tat sich etwas auf der westlichen Kanalseite.



Mit 3 Böllerschüssen wurde die Illumination eröffnet.




Bengalische Lichter wurden gezündet und produzierten eine Menge Rauch. Auch einige Raketen läuteten das Höhenfeuerwerk ein.







Funken sprühende Kaskaden tauchten das Ufer in ein romantisches Licht und machten die Silhouette der Beobachter sichtbar.



Das Höhenfeuerwerk war wieder sehr gelungen und ein lauter Böllerschuss beendete die Vorführung.


Auch die Moornixe, die während ihrer Dämmertour auf Grund gelaufen und stecken geblieben war, konnte wieder flott gemacht werden und lag wieder an ihrem Liegeplatz. Patricia Kleen, die mit an Bord gewesen war, meldete: "wir sind dann alle nach vorne an die Spitze und dann nach 5 min. ging's weiter und pünktlich zum Feuerwerk bzw. den Tauchern war alles wieder gut".