Dienstag, 12. Juni 2018

Löwinnen-Lose für den guten Zweck

 Lions-Präsidentin Irene Saathoff (vorne, Mitte/rote Jacke) überreicht in Begleitung ihrer Lionsfreundinnen Dr. Katrin Fiehe, Manuela Loger, Kirsten Lüschen und Brigitte Kletzsch die Schecks an Karin Baldzer und Hanke Rippen (Tafel Friedeburg), Egbert Harms, Herbert Schwanz und Detlef Tewes (Tafel Großefehn), Gerold Kayser (Vorsitzender Förderverein Torf- und Siedlungsmuseum Wiesmoor) und sein Team, Hans-Hermann Heuer und Gerd Schmidt-Möck (Telefonseelsorge Weser-Ems). (Foto übermittelt)

Wiesmoorer Lions-Frauen überreichen 9000 Euro
Die vorweihnachtliche Verlosungsaktion des Fördervereins vom Lions Club Wiesmoor Eala Frya Fresena erfreute sich auch 2017 großer Beliebtheit. Zahlreiche Unternehmen, Institutionen, Vereine und Privatpersonen aus der Region hatten die Lions-Frauen erneut bei ihrer Aktion „Löwinnen-Lose für den guten Zweck“ als Sponsoren unterstützt. Dafür dankten LC-Fördervereinsvorsitzende Kirsten Lüschen und LC-Präsidentin Irene Saathoff ausdrücklich. Vom Teebecher über Theaterkarten, Tablet und Weihnachtsgeld bis zum Rundflug per Segelflugzeug gab es wieder viel zu gewinnen.

In gemütlicher Atmosphäre im Café des Torf- und Siedlungsmuseums Wiesmoor überreichten Vertreterinnen des 2005 gegründeten Frauen-Lions-Clubs Wiesmoor Eala Frya Fresena den Gesamterlös in Höhe von 9000 Euro an

die Tafeln Friedeburg und Großefehn,
die Telefonseelsorge Weser-Ems und
das Torf- und Siedlungsmuseum Wiesmoor, das die Moorkolonisation ab 1780 bis zur Urbarmachung des Wiesmoores ab 1906 nacherlebbar präsentiert, die Entstehungszeit der heutigen Stadt Wiesmoor lebendig macht und die Zeit der Fehntjer mit den Torfschiffen darstellt. Ein Besuch des Museumsdorfes ist bei kleinen und großen Menschen aus nah und fern sehr beliebt.

Bei Ostfriesen-Tee und selbstgebackenem Krintstuut freuten sich die Vertreterin und Vertreter der Projekte über die finanzielle Unterstützung ihrer ehrenamtlichen Arbeit.

Karin Emmelmann