Sonntag, 6. Mai 2018

Maibaum-Diebstahl

Aus der Ritterspornstraße wurde folgender Bericht zugetragen.
Alle Fotos: Ritterspornstraße


Maibaum
HaBuKo-Maibaum
jetzt in der Ritterspornstra0e

Einmal im Jahr darf man auch in Wiesmoor einen Diebstahl begehen, ohne dafür mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen - so geschehen in der Nacht von 30. April zum 1. Mai.
Von den Maibaumaufstellern der Ritterspornstraße wurde der Maibaum der HaBuKo - die Abkürzungen der Straßen Habichtweg, Bussardweg und Kornblumenweg - entwendet.
Hier liegt schon die erste Hürde. Die Regeln besagen, nur wer selbst einen Maibaum aufgestellt hat, darf auch einen anderen Baum klauen. In der Zeit von 18.00 bis 06.00 Uhr morgens muss der Baum daher ständig bewacht werden.
Drei symbolische Spatenstiche um dem Baum gesetzt und der Baum ist offiziell geklaut.

Der Baum wurde ausgegraben und zur Ritterspornstraße getragen. Man kann in der Ritterspornstraße schon auf eine gewisse Maibaum-Entwendungstradition zurückgreifen.
Im letzten Jahr wurde der Maibaum vom Big Ben geklaut und ein Jahr davor der Maibaum der Feuerwehr Wiesmoor. Aufgrund der Größe wurde dieser Baum stehen gelassen und wurde von der Feuerwehr mit Getränken ausgelöst.

Bis Ende Mai steht der Maibaum der HaBuKo nun in der Ritterspornstraße.
Tradition ist es auch, dass der Baum dann wieder von BaBuKo ausgelöst wird.
Die Ritterspornstraße freut sich über ein Angebot der BaBuKo.