Mittwoch, 9. Mai 2018

Besucherjubiläum - Wiesmoor zum 30. Mal Ziel der Busreise

Empfangskomittee - Königshaus und Bagpiper

Im Frühjahr 1989 plante Alfred Streitenberger für den Fanfaren- und Spielmannszug Wölfersheim einen Busausflug nach Ostfriesland. Dieser wurde im September nach der Wölfersheimer Kirmes erstmals durchgeführt. In den ersten Jahren bis 2001 dauerte die Reise 3 Tage. 

Gestartet wurde bereits morgens um 4 Uhr, um noch viel Zeit für Besichtigungen zu haben.
Einmal, so erzählt Streitberger, waren sie bereits um 11 Uhr in Wiesmoor angekommen. Die Gaststätten hatten noch alle geschlossen gehabt. Zum Glück sei die Gruppe im Wintergarten von guten Freunden bestens versorgt worden.

Ab 2001 fuhr die Gruppe dann an Himmelfahrt und verlängerte die Reise auf 4 Tage.


Auch heute ist die Gruppe wieder eingetroffen und wurde anlässlich des Jubiläums von Mitarbeitern der Touristik und - viel wichtiger - vom Königshaus und einem Dudelsackspieler begrüßt. 



v.l. Tomke Ennen (Blütenprinzessin), Michelle Fehrmann (Blütenkönigin), Saskia Halm (Blütenprinzessin)
Königshaus mit Alfred Streitenberger

Sandra Bolinius (Touristik), Alfred Streitenberger, Königshaus

Überreichung von Geschenken

ebenso

Gut bekannte schottische Volksweisen wurden intoniert

Es gab einen Empfang mit Sekt und Orangensaft, die Gäste erhielten Freikarten für das morgen stattfindende Harmonikafestival und Alfred Streitenberger hatte für die Touristik und das Königshaus ebenfalls Präsente mitgebracht, Wie schon beim Eintreffen ertönten auch gegen Ende der Begrüßung Dudelsackklänge.




HD Video - Vollbildschirm empfohlen