Dienstag, 27. März 2018

Frühlingsfest - Nachlese 1

Wiesmoor-info war beim Frühlingsfest aus familiären Gründen nur ganz kurz anwesend - entsprechend kurz fiel deshalb auch der Bericht darüber aus.

Mit dabei war auch die Ortsgruppe Wiesmoor/Großefehn der DLRG mit einer umfangreichen Präsentation ihrer für die Allgemeinheit so eminent wichtigen Arbeit, die häufig nicht entsprechend gewürdigt wird. So auch beim diesjährigen Frühlingsfest - in der lokalen Presse wurden diese ehrenamtlichen Einsatztätigkeiten leider nicht erwähnt.

Deshalb stellt die DLRG hier einen Bericht über ihre Aktivitäten beim Blütenfest vor, den ich gerne an dieser Stelle veröffentliche:


Öffentlichkeitsarbeit auf dem Frühlingsfest 2018 der Stadt Wiesmoor

Das zweite Mal beteiligte sich die DLRG Ortsgruppe Wiesmoor-Großefehn e.V. am Frühlingsfest der Stadt Wiesmoor und präsentierte ihre Vielseitigkeit.
Neben der Bewirtung von Interessierten mit frischen Waffeln und hausgemachter Erbsensuppe war die Spritztour auf dem Nordgeorgsfehn-Kanal mit dem DLRG Boot für viele kleine und große Besucher eine spannende Attraktion. Hierbei unterstützte die DLRG Ortsgruppe Emden e.V. ihre Kameraden aus Wiesmoor.
Den Höhepunkt des Tages bildete die Darbietung der Einsatztaucher und Strömungsretter der DLRG.
Die Taucher zeigten den vielen Interessierten eine Suchaktion mit Hilfe der „Scheibenwischer“-Methode und kontrollierten die MS Wiesmoor auf Rumpfschäden.
Die Strömungsretter seilten sich von der Kanalbrücke ab, um eine „verletzte“ Person zu retten. Anschließend nahm das DLRG Einsatzboot die zu rettende Person vom Wasser her auf, um sie zur weiteren Versorgung den an Land wartenden Einsatzkräften zu übergeben.
Die einblickreiche Darbietung in das vielschichtige Aufgabenfeld der DLRG wurde mit viel Applaus und Lob von den Zuschauern belohnt!










Alle Fotos: DLRG Wiesmoor/Großefehn

Es ist natürlich schade, wenn die betroffenen Akteure in der Berichterstattung keine Erwähnung finden und nicht entsprechend gewürdigt werden. Hier ist auch der Gewerbeverein gefordert, der als Ausrichter vielleicht auch ein Ablaufschema der Veranstalteung an die Presse weiterreicht, damit die Reporter und Redakteure wissen, wann - wo - welches Ereignis stattfindet. Wiesmoor-info hat im Vorfeld leider keine solche informationen erhalten - obwohl dem Vorstand unsere Aktivitäten bekannt sind.

Wiesmoor hat rund 5000 Haushalte. Etwa 1800 davon haben die OZ abonniert. Einige weitere den Harlinger Anzeiger. Das bedeutet aber auch, dass bestenfalls jeder zweite Haushalt Informationen über die Tagespresse bezieht.

Junge Menschen informieren sich überwiegend über das Internet. Facebook und andere sogenannte Social Media sind da im Spiel. Diese werden durch den Blog Wiesmoor-info bedient - eine Plattform, deren Werbewirksamkeit nicht unterschätz werden sollte!

Die DLRG hat das erkannt - hoffentlich noch weitere in der Öffentlichkeit aktiven Institutionen.

Info an redaktion@wiesmoor-info genügt.

Die Artikel sind kostenlos!