Freitag, 16. Februar 2018

Wolf in Wiesmoor!

Klaus-Peter Wolf - Foto: Gaby Gerster
Der Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf wird am 20. April 2018 seinen neuen Krimi um die Kommissarin Ann Kathrin Klaasen nach Wiesmoor mitbringen.

„Ostfriesenfluch“ ist der 12. Fall der Ostfriesenkrimis, der wie seine Vorgänger sofort mit Erscheinen in der letzten Woche zuverlässig den 1. Platz auf der SPIEGEL Bestsellerliste erklomm.

Diesmal hat sich Klaus-Peter Wolf einen Psychopathen vorgenommen – perfide und raffiniert gezeichnet. Er entführt Frauen, aber er tötet sie nicht. Er stellt noch nicht einmal eine Lösegeldforderung. Er schickt nur ein Paket mit den Kleidungsstücken der Betroffenen. Das löst Panik aus, denn niemand versteht, was er will. Sind die Frauen wirklich entführt worden, oder sind sie abgetaucht, weil sie ihrem Leben eine neue Richtung geben wollten? Hier zerstört einer systematisch glückliche Beziehungen, denkt sich Ann Kathrin. Sie scheint zu ahnen, worauf es der Entführer abgesehen hat. Aber wie kann sie ihn fassen?

Klaus-Peter Wolf - Foto: Gaby Gerster
Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln, an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in über 20 Sprachen übersetzt und rund zehn Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für »Tatort« und »Polizeiruf 110«. Mittlerweile gibt es auch die Verfilmungen der Ostfriesenkrimis mit Christiane Paul und Peter Heinrich Brix.

Es ist schon eine kleine Tradition, immerhin im 6. Jahr, dass Klaus-Peter Wolf mit seinen Ostfrieslandkrimis nach Wiesmoor kommt. In diesem Jahr ist seine Lesung erst im April, weil es sein Terminkalender nicht früher zuließ. Wer einmal dabei war, weiß, dass diese Abende viel mehr als einfache Lesungen sind. Denn Wolf fesselt sein Publikum mit seinem Humor, seinen Plaudereien aus dem Schriftstellerleben und mit Unterstützung seiner Frau, der Musikerin Bettina Göschl, die seine Veranstaltungen mit ihren Krimiliedern begleitet.

Organisiert wird der Abend im Forum der KGS Wiesmoor wieder von Susannes Buchhandlung, in der auch die Eintrittskarten für den 20. April 2018 zu haben sind.
Tel. 04944 – 2194, info@susannes-buchhandlung.de.