Dienstag, 28. März 2017

Brandschützer im Einsatz für die Umwelt

Für die Feuerwehr Wiesmoor ist die Umweltaktion seit Jahren ein fester Bestandteil des Terminkalenders. So nahmen die Einsatzabteilung und die Jugendfeuewehr auch bei der diesjährigen Auflage des Frühjarsputzes wieder an der Sammelaktion teil.

Foto: Mohrhusen
Die Brandschützer befreiten, in mehrere Grupen aufgeteilt, den Bereich rund um das Ottermeer sowie zahlreiche Straßenzüge in der Nähe des Feuerwehrhauses von wegeworfenem Unrat. Nach Abgabe des gesammelten Mülls beim Baubetriebshof konnten sich alle Helfer noch mit einer leckeren Erbsensuppe stärken, die ebenfalls von Mitgliedern der Feuerwehr Wiesmoor zubereitet wurde.

Aktenvernichter Alwin Eilers, der in diesem Jahr erstmals auch Handys und Elektrogeräte zur Wiedergewinnung der wertvollen Rohstoffe annahm, übergab der Jugendfeuerwehr zum Abschluss der Aktion eine kleine Spende. Die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr bedanken sich nochmals bei Eilers, der die Arbeit der Nachwuchsbrandschützer schon seit Jahren unterstützt.


 Foto und Text: Lars Mohrhusen

Stadtorchester - Frühlingskonzert

Stadtorchester Wiesmoor - Foto: Stadtorchester
Passend zum Saisonbeginn in der Blumenhalle in Wiesmoor veranstaltet  das beliebte und bekannte Stadtorchester Wiesmoor e. V. 
am 01. April 2017, um 19:30 Uhr, in der Blumenhalle in Wiesmoor ein Frühlingskonzert.

Der Dirigent des Orchesters, Sven Neumann aus Norden, hat aus dem umfangreichen Repertoire des Klangkörpers ein
abwechslungsreiches Konzertprogramm zusammengestellt.
Mit den 35 Musikern und Musikerinnen hat er Medleys wie „The Symphonic Beatles“ oder „The Blues Brothers Revue“ vorbereitet.
Auch ein „Grönemeyer Potpourri“ und viele weitere Highlights werden für einen musikalischen Hörgenuss sorgen.

Mitgestaltet wird das Konzert vom etablierten Jugendorchester unter der Leitung von Alfred Rother jun.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt der Bürgermeister der Stadt Wiesmoor  Friedrich Völler.

Karten sind im Vorverkauf bei allen Mitgliedern des Ensembles, bei der Raiffeisen – Volksbank eG in Wiesmoor
sowie bei der Tourist GmbH in Wiesmoor (bei der Blumenhalle) für 10,- Euro erhältlich.

Einlass zum Konzert ist ab 19:00 Uhr. 

Montag, 27. März 2017

Objection

Bei der Eröffnung der Blumenhalle am vergangenen Freitag hatte Blütenkönigin Neele Schellenberg mit Bürgermeister Friedrich Völler zusammen der Festversammlung zugeprostet - trank aber nicht, weil sie im Anschluss noch nach Göttingen müsse. Ein vorbildliches Verhalten!

Neele Schellenberg - Friedrich Völler
Grund für diese Reise war die Teilnahme der Tanzgruppe "Objection" der TG Wiesmoor unter ihrer Leitung an einem Wettbewerb in der Göttinger Sparkassen Arena nahe der Göttinger Universität.

Gruppe "Objection" - Foto: Schellenberg
Erfreut über das gute Abschneiden beim Wettbewerb berichtete Neele Schellenberg:

"Objection nahm am vergangenen Wochenende an dem großen Wettbewerb „Dance2U“ der niedersächsischen Turnerjugend teil. Die Veranstaltung fand in der Sparkassenarena in Göttingen statt.
Die Gruppe startete in der Altersklasse „Adults“ mit 26 Konkurrenten. Samstagvormittag fand eine Sichtungsrunde statt, in der die Gruppe als Fortgeschritten eingestuft wurde. Allein diese Bewertung ist ein riesiger Erfolg, da das Niveau dieses Wettkampfes sehr hoch ist. In der darauf folgenden Runde erlangte Objection den 9. Platz!" Herzliche Glückwünsche an alle Beteiligten und vielen Dank für diesen Bericht!

Freitag, 24. März 2017

Saisoneröffnung im Blumenreich

Heute Nachmittag um 15.30 begann die Eröffnungsveranstaltung in der Blumenhalle.

Blütenkönigin Neele Schellenberg (Mandevilla), Bürgermeister Friedrich Völler und Geschäftsführer Dirk Gerlach begrüßten am Eingang die Gäste.



Rico Mecklenburg

Harm-Uwe Weber
Beim Empfang mit Sekt und Saft kamen zwanglose Gespräche auf.

Stellv. Bürgermeister Friedhelm Jelken mit Besuchern
Im vollbesetzten Saal der Blumenhalle gab es Kaffee und Kuchen für die Gäste.




Absprache des Rundgangs für die Presse
v.l. Olaf Lies, Friedrich Völler, Sabrina Klattenberg
Neele Schellenberg. Dirk Gerlach, Anna-Karina Behrends

v.l. Sabrina Klattenberg, Olaf Lies, Neele Schellenberg, Anna-Karina Behrends
Die Volkstanzgruppe Wiesmoor eröffnete den Unterhaltungsteil der Festveranstaltung und begeisterte mit traditionellen und modernen Tänzen.







Bürgermeister Friedrich Völler
In seiner Eröffnungsansprache begrüßte Bürgermeister Völler die Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, die Vertreter der Presse, der Touristik nahe stehender Vereine und der unterstützenden Sponsoren. Besonders begrüßte er den Schirmherrn, Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen. Dank des heute besonders guten Wetters, war der Schirm zumindest überflüssig - der Herr Minister natürlich nicht! Friedrich Völler bedankte sich darüber hinaus bei Olaf Lies, dass das Land den geplanten Neubau der Amarylliswegbrücke mit 1,32 Mio. € fördert. Er führte bei dieser Gelegenheit an, dass noch die Grundsanierung der L 12 zwischen Marcardsmoor bis zur Gemeindegrenze Uplengen fehle. Der Zustand sei z.T. katastrophal und er hoffe auf baldige Verbesserung.

"Die bis dato kaum genutzte Höhe der Blumenhalle ist mit vielen Blickpunkten neu akzentuiert worden", so Völler. "Der neue 'Wiesmoorer Marktplatz' mit Ginko, Rundbank, Hocjbeet und Duftspirale wird Mittelpunkt des Blumenreichs: zur Steigerung der Verweildauer, aber auch als neues Veranstaltungsareal in der Blumenhalle".
Er verabschiedete Reinhard Bildhauer, der sich aus dem gestalterischen Konzept des Blumenreichs zurückziehen möchte und bedankte sich bei diesem für geleistete jahrelange Arbeit.
Die neuen gestalterischen Ideen sind von der LWTG unter Leitung von Dirk Gerlach mit verschiedenen Partnern und Personen entwickelt worden. Dabei tätig waren Hannes Diekmann, Bertold Jacobs, Joel Siemer, Johann Hespen, die Außengärtner und der BBH unter der Leitung von Johann Burlager.
Den blühfreudigen Gesamteindruck verantworten die kreativen Innengärtnerinnen mit Unterstützung von Frau Angelika Janssen, Nordwest-Blumen. Herr Lennart Wagner von "Blumen und Lichtspiele" konnte als neuer Partner für die attraktiven Dekorationen gewonnen werden.
Möbel Buss und die Partner der Radeberger Gruppe sponsorten dahin gehend, dass es sich die Gäste im Blumenreich gemütlich machen können.
Der Zoo- und Freizeitpark Jaderberg sorgte für die zwitschernde Geräuschkulisse in der Blumenhalle. Ein wohltuender Gegensatz zu den gegenwärtigen Zwitschertönen aus Übersee.

Friedrich Völler wies darauf hin, dass in diesem Jahr das Veranstaltungsangebot im Blumenreich weiter ausgebaut werden solle. Neu seien der 1. Wiesmoorer Stadtball am 8. April, initiiert und veranstaltet vom Wirtschaftsförderkreis, erstmals am 6. Juli ein Gezeitenkonzert. Für Unterstützung zur Erfüllung dieses Wunsches dankte Völler dem Präsidenten der Ostfriesischen Landschaft, Rico Mecklenburg.

Schirmherr Olaf Lies
Anschließend hielt Olaf Lies als Schirmherr seine Eröffnungsrede. Nach seinen Grußworten an die anwesenden Politiker und andere Würdenträger verwies er auf das Traumwetter für eine Eröffnung der Blumenhalle und des Blumenreichs. Er sei letzte Woche in San Francisco gewesen, die ja als Blumenstadt berühmt sei. Ob er, einem Rat entsprechend tatsächlich eine Blume im Haar trug, als er nach San Francisco ging, hat er nicht verraten. Auf jeden Fall sei San Francisco in Bezug auf Blumen nicht mit Wiesmoor zu vergleichen!

Bezüglich der von Völler angesprochen Sanierung der Landestraße erwiderte er, "Fidi, immer nur einen Wunsch!"  Er lobte jedoch das Konzept der umgestalteten Blumenhalle.

Blütenkönigin Neele Schellenberg sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch eine gute Trainerin. Die von ihr betreute Tanzgruppe der Turngemeinschaft (TG) Wiesmoor bezeugte das! Mit Recht sehr stolz, kündigte sie selbst deren Auftritt an.

Neele Schellenberg
Tanzgruppe TG Wiesmoor

Leitung: Neele Schellenberg



Ein Schnaps wurde an alle Anwesenden ausgegeben -
Neele Schellenberg stieß zwar mit an, trank aber nicht mit,
weil sie heute noch nach Göttingen reisen müsse. Sehr gute Entscheidung!
Anschließend folgte ein zwangloser Rundgang durch die Blumenhalle.











Donnerstag, 23. März 2017

KGS-Schüler im Bundestag

Unser Vertreter im Deutschen Bundestag, Johann Saathoff, berichtet aus Berlin:

Auf meine Einladung hin haben 88 Schülerinnen und Schüler der KGS Wiesmoor den Deutschen Bundestag in Berlin besucht.

Zunächst stand für die Gruppe ein Besuch des Plenarsaals an. Dort hatten sie die Gelegenheit, eine Debatte im Deutschen Bundestag von der Gästetribüne aus live mitzuerleben.

Im Anschluss haben wir in einer lebhaften Diskussion aktuelle politische Fragen diskutiert. Unter anderem ging es dabei um außenpolitische Fragen, wie das Verhältnis zur türkischen Regierung oder den Umgang mit der Flüchtlingssituation in Europa.


Schüler der KGS Wiesmoor besuchen den Abgeorneten
Johann Saathoff im Deutschen Bundestag - Foto: Saathoff


Mittwoch, 22. März 2017

Wiesmoorer Frühlingsfest - wieder mit Automarkt

Frühlingsfest mit Oldtimertreffen und großer Autoschau in allen Autohäusern
Am 2.4.2017 veranstaltet der Gewerbeverein Wiesmoor sein traditionelles Frühlingsfest mit Oldtimerschau und verkaufsoffenem Sonntag.
Alljährlich stehen Oldtimer entlang der ganzen Hauptstraße und einigen Nebenstraßen. Es gibt ein Bühnenprogramm, Flohmarkt und Markttrubel. Natürlich laden die Geschäfte zum Einkaufsbummel mit diversen Angeboten ein. Auch für die Kleinen ist gesorgt
(Quelle: Homepage des Gewerbevereins)


Plakat Gewerbeverein

Rückblick auf das vergangene Jahr:
http://wiesmoor-info.blogspot.de/2016/04/fruhlingsfest-2016-sonnabend.html

Fehnker Spaoßmaokers - Neurosige Tieden

Nachstehend einige Probenfotos:



Alle Fotos: Hagedorn

Wiesmoor-info wünscht viel Vergnügen!





Eröffnungsveranstaltung Blumenreich und Erlebnisgolf



Die Stadt Wiesmoor lud mit dieser Einladung Gäste zur Eröffnung der diesjährigen Saison ein. Ab Sonnabend, den 25. März sind Blumenreich, Erlebnisgolfplatz, aber auch das Torf- und Siedlungsmuseum, wieder geöffnet.

Wiesmoor-info wünscht einen angenehmen und unterhaltsamen Aufenthalt!

Und abends das öffentliche Frühlingskonzert:

Wiesmoor - Trecker fuhr auf PKW auf

Am Dienstag, gegen 1:20 Uhr, befuhr ein 51 Jahre alter Mann mit einem Hyundai die Hauptstraße in Richtung Wiesederfehn. In Höhe eines Supermarktparkplatzes wollte er rechts abbiegen und bremste daher ab. Hinter ihm fuhr ein 20-Jähriger Mann mit einem Trecker. Dieser erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Hyundai auf. Durch den Aufprall wurde der Hyundai wurde gegen eine Straßenlaterne geschleudert. Umherfliegende Glassplitter beschädigten einen Mazda, der sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls an der Unfallstelle befand. Der 51-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem Trecker und dem Hyundai entstand Sachschaden.

Wiesmoor - Einbruch ohne Diebesgut

Bislang unbekannte Täter versuchten am Mittwoch, gegen 02:00 Uhr, in ein Einfamilienhaus in den Anthurienweg einzubrechen. Zunächst wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen. Vermutlich wurden die Täter anschließend bei der Ausführung der Tat gestört, so dass sie kein Diebesgut erlangten. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wiesmoor unter der Telefonnummer 04944-9169110 entgegen.

Montag, 20. März 2017

Dorfgemeinschaft Wilhelmsfehn

Die Dorfgemeinschaft Wilhelmsfehn I gibt bekannt:

Auch dieses Jahr veranstaltet die Dorfgemeinschaft Wilhelmsfehn I wieder ein großes Osterfeuer mit vorheriger Eiersammelaktion.

Das Osterfeuer abbrennen beginnt gegen 18:00 Uhr mit dem traditionellen Ostereier suchen für die Kinder.
Foto: DG Wilhelmsfehn I
Natürlich wird, wie im vergangenen Jahr auch, wieder der leibhaftige Osterhase an die anwesenden Kinder kleine Präsente überreichen und für die Erwachsenen andere Leckereien. Last euch diesen Spaß für Groß und Klein nicht entgehen. Es ist ziemlich einmalig in der Region.


















Foto: DG Wilhelmsfehn I

Gegen 18:30 Uhr wird das Osterfeuer angezündet. Traditionell wird beim Osterfeuer gegrillt und für ausreichend Getränke ist natürlich auch gesorgt Daher laden wir euch alle herzlich zu diesem Event ein.

Es ist schön, dass nicht nur private Osterfeuer abgebrannt werden, sondern Gemeinschaftsfeuer von Dorfgemeinschaften oder Vereinen. Ein Besuch der Veranstaltung ist sehr zu empfehlen!

Samstag, 18. März 2017

Schlaflieder für Dich

Am Donnerstag posteten Insina Lüschen und Jens Pape:

Schlaflieder für dich
Wir freuen uns auf Samstag - gleich 2 Konzerte im Rahmen des PLATTartfestivals...
14:30 Uhr - Pyjamaparty für alle zwischen 0 und 103...
20:30 Uhr - Een Ogenblick, um sinnig to wesen - Konzert am Kamin mit Wein und Knabbereien...
Nur noch 2 x schlafen...
Insina und Jens
Heute Nachmittag um 14.30 begann das Konzert für Kinder im Salon von Olga Behrends, am Rathaus 3, Wiesmoor. Etwa fünfundzwanzig Kinder - die meisten im Schlafanzug - waren erschienen. Die Kleinen in Begleitung ihrer Eltern, größere Kinder auch allein. Es war ein lebhaftes Durcheinander, bis Insina und Jens erschienen. Da wurde es still!
Insina Lüschen & Jens Pape
Auch die Künstler waren natürlich im Schlafdress gekleidet und sicher vor der Vorstellung sehr mit Lampenfieber behaftet gewesen, hatten sie doch die Schlafmützen vertauscht! Ein kleiner Junge wollte zuerst nicht zuhören und wehrte sich mit Händen und Füßen - später hörte er aber auch gespannt zu.

gespannt und mucksmäuschenstill ...

lauschen die Kinder den Schlafliedern von Insina und Jens
Auch Schnarchen gehört zum Schlafen. Somit wurde auch gemeinsam geschnarcht.


Beim Thema Schlafen wurde natürlich auch über Einschlafstörungen gesprochen. Ein kleiner Junge berichtete, dass seine Augen nocht nicht einschlafen wollen. Auf Nachfrage von Insina bestätigte er, dass er sehr wohl einschlafen wolle. 😏.
Auch Jens ist noch einmal aufgestanden und verschwand kurz, weil er noch einmal Pipi machen musste.

Der Liedervortrag war gekennzeichnet durch eine großartige Ausstrahlung und Ruhe. Alle Kinder genossen diese Stimmung und hörten sehr aufmerksam zu.

Ein kurzer Mitschnitt soll zeigen, wie der Nachmittag verlaufen ist. Mehr über die Künstler und eine Übersicht über ihr Schaffen findet man auf ihrer Website
http://www.schlafliederfuerdich.de/


Am Abend folgt ab 20.00 Uhr ein besinnlicher Ausklang im Rahmen der Reihe PlattArt.

Donnerstag, 16. März 2017

Polizeimeldungen aus Wiesmoor

Getränke gestohlen:
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter Zutritt in das Außenlager eines Supermarktes in der Hauptstraße. Hier erbeuteten die Täter mehrere Trinkpäckchen und zwei Kisten Bier. Vermutlich flüchteten die Täter anschließend in Richtung des Freizeit- und Bewegungsparks/ Dreifachhalle.

Einbruch-Diebstahl - siehe auch Wiesmoor-info:
Zwischen Montag, 13.03.2017, und Mittwoch, 15.03.2017, brachen unbekannte Täter in ein Fahrgastschiff ein. Das Schiff befand sich zu diesem Zeitpunkt an einem Bootsanleger des Nordgeorgsfehnkanals in Höhe des Marktplatzes. Zunächst wurde ein Fenster gewaltsam geöffnet, so dass die Täter in das Steuerhaus klettern konnten. Anschließend stahlen die Täter eine Kiste mit Bierflaschen.

Unfall:
Am Mittwoch, gegen 16:15 Uhr, befuhr eine 51 Jahre alte Frau die Hauptstraße mit einem Renault Megane aus Richtung Großefehn kommend in Richtung Wiesmoor. Kurz nach der Einmündung der Straße Zum Zeegenstreek musste die Frau verkehrsbedingt halten. Hinter ihr fuhr ein 19-jähriger Motorradfahrer. Als er die Situation erkannte bremste er so stark ab, dass er stürzte. Das Motorrad rutschte gegen den Renault, so dass sowohl an dem Motorrad als auch an dem Auto Sachschaden entstand. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt.

Mittwoch, 15. März 2017

Einbruch im zukünftigen MS Wiesmoor

Erst kurze Zeit liegt das zukünftige MS Wiesmoor an seinem Liegeplatz am Ufer des Nordgeorgsfehnkanals unterhalb der Gaststätte Big Ben. Schon ist das neue Fahrgastschiff  Opfer eines Einbruchs geworden!
Die Täter haben das Fenster der Backbord-Ruderhaustür aus dem Rahmen gedrückt. Dabei wurde die Glasscheibe zerbrochen und an der Holztür entstand ein weiterer Schaden.



Alle Fotos: Schoon

Die Beute war eine gemischte Kiste Bier, Cola, und Wasser.

Die Polizei in Wiesmoor hat den Einbruch aufgenommen und ermittelt.

Dienstag, 14. März 2017

Update zum Schuppenbrand

Ergänzend zu der Polizeimeldung von heute Nachmittag hier noch die bebilderte Aussage der Feuerwehr:


Feuerwehr Wiesmoor
Schuppenbrand schnell unter Kontrolle

Durch das schnelle vorgehen eines Trupps unter Atemschutz konnte die Ausbreitung des Feuers auf den gesamten Schuppen verhindern werden. Das Feuer konnte daraufhin schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Nach ca. einer Stunde konnten die Feuerwehrkräfte, welche mit sechs Fahrzeugen und 34 Kameraden ausgerückte war, die Einsatzstelle wieder verlassen.
Am späten Montagnachmittag wurden die Feuerwehr Wiesmoor von der Leistelle Ostfriesland zu einem Schuppenbrand an der Wittmunder Str. alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein Brand in einem Geräteraum eines Schuppens mit Anschluss an ein Wohnhaus festgestellt.

Minimusiker am Ottermeer

Die Minimusiker aus Münster sind in verschiedenen Teams organisiert, die an Kitas und Grundschulen in ganz Deutschland auf Anfrage Tonaufnahmen der musizierenden Kinder anfertigen. Die Tagesstätten und Schulen erhalten gratis eine CD - Eltern können diese zum Preis von € 12,00 erwerben. Für Norddeutschland ist das Team Maxi zuständig.

Maxi und Leon waren heute den ganzen Vormittag in der Grundschule am Ottermeer tätig.

v.l.: Maxi, Leon, Herr Zaremba, Frau Moormann
im Hintergrund Frau Casjens und Frau Huismann
Bereits früh am Morgen wurde mit der gesamten Schülerschar musiziert. Gesungen wurde "Wir sind gemeinsam unterwegs" - ein Lied, das schon Eltern der Schulkinder, sofern sie dort zur Schule gegangen waren, gesungen haben. Weiter ging es mit "Zwei kleine Wölfe".

Hier die Texte!
Gemeinsam unterwegs

Zwei Wölfe
Ein umfangreicher Arbeitsplan war für den Vormittag entwickelt worden.

Arbeitsblatt
Pro Schulstunde sangen ein oder zwei Klassen und in der Turnhalle herrschte eine fröhliche Stimmung.


An der Trommel Frau Arends mit Schülern der 4a











In der Pause wurden Krokusse gefunden, die sich über die Schulordnung hinweg gesetzt hatten.







Von der Schule waren alle Kinder und Lehrkräfte beteiligt. Jede Klasse hat ein Lied gesungen.

Einen akustischen Eindruck findet man hier - ohne der CD vorgreifen zu wollen!