Freitag, 19. Mai 2017

Schwerer Unfall an der Hauptkreuzung

Die Feuerwehr Wiesmoor wurde um 10.48 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Hauptkreuzung in Höhe der Sparkasse alarmiert. Dort hatte kurz zuvor ein abbiegender Lkw einen Fahrradfahrer erfasst. Das Unfallopfer wurde nach dem Zusammenprall unter einem der Hinterräder des Lkw eingeklemmt. 



Zur Rettung des Fahrradfahrers setzten die Einsatzkräfte neben dem Kran des Rüstwagens auch hydraulische Winden ein. Nachdem der Lkw gegen ein Wegrollen gesichert war, gelang es den Feuerwehrleuten nach kurzer Zeit den Lastwagen anzuheben, um den eingeklemmten Mann zu befreien. Er wurde sofort dem Rettungsdienst übergeben. Trotz aller Bemühungen verstarb der Fahrradfahrer aufgrund seiner schweren Verletzungen noch am Unfallort.




Im weiteren Verlauf des Einsatzes unterstützte die Feuerwehr die Beamten der Polizei mit der Drehleiter bei der Unfallaufnahme. Aus entsprechender Höhe konnten Bilder der gesamten Unfallstelle angefertigt werden. 
Während der Rettungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme war ein großer Bereich der Hauptkreuzung für mehr als zwei Stunden gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte. Die Feuerwehr Wiesmoor war mit vier Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort.



Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                         
Bild(er): Jan-Marco Bienhoff (jmb)