Donnerstag, 25. August 2016

Moor5 - ein ganz besonderes Café

Bereits am 24. August 2016 fand die offizielle Eröffnung von "Moor fiev", einer Einrichtung der Werkstätten für behinderte Menschen in der Marktstraße 5 zu Wiesmoor statt.
Diese Veranstaltungen sind wichtig, aber nicht unbedingt interessant. Wir waren heute dort.

Nach dem Umbau der ehemaligen Geschäftsräume von Schneidermeister Albers befindet sich jetzt im Erdgeschoss das Café Moor fiev. Das plattdeutsche "fiev" weist auf die Hausnummer hin. Der plattdeutsche Ausdruck steht für die Verbundenheit zur hiesigen Bevölkerung.
Das Café ist ab sofort täglich ab 9.30 Uhr geöffnet und soll zu einem Treffpunkt für Menschen mit und ohne Behinderung werden. Auf 50 Plätzen wird den Besuchern Frühstück, Kaffee und Kuchen, sowie Speisen und Getränke aus der Region angeboten. Das alles unter fachkundiger Mitwirkung von Frau Bendmann.


Im hinteren Bereich des Erdgeschosses befinden sich eine Kunstwerkstatt ...


... mit interessanten Exponaten.


Ein Musik- und Seminarraum kann darüber hinaus auch für Familienfeste genutzt werden.


Im Obergeschoss befinden sich Büros und Verwaltungsräume.


Frau Gabriele Lindegaard, Leiterin des Fachbereichs Wohnen, war so freundlich, uns das Anwesen zu zeigen und zu erläutern ...

Babriele Lindegaard
während Frau Pieperjohanns als Leiterin der Einrichtung gerade die Glückwünsche zur Eröffnung vom Team des benachbarten Kindergartens "Kinnerhuus" entgegennahm.

v.l.: Frau Bendmann, Frau Pieperjohanns, Team Kinnerhuus

Wiesmoor-info wünscht dem Café Moor 5, aber auch der Kunstwerkstatt und der Arbeit in der Verwaltungsebene viel Erfolg!

Die Kunstwerkstatt wirbt mit eigenem Flyer:


zum Vergrössern anklicken!
zum Vergrössern anklicken!



Übrigens - am Sonnabend, den 27.08.2016 ist dort "Tag der offenen Tür" - Nix wie hin!