Freitag, 3. Juni 2016

Auszeichnung für Susannes Buchhandlung


Verleihung des Niedersächsischen Buchhandelspreises 2016 durch die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić,
an Susannes Buchhandlung in Wiesmoor am 3. Juni 2016 um 17.00 Uhr






Um 17 Uhr
trafen sich die Gäste in Susannes Buchladen und begrüßten die Inhaberin, die in Kürze geehrt werden sollte.

Die Ankuft der Ministerin würde sich wegen des dichten Verkehrs verzögern, hieß es.

Frau Markuwa führte zum musikalischen Auftakt mit dem Duo mit Violine und Cello mit Bach - Air on G String (by Ian Cantor). Das Musikantinnen waren Carolin Gass, Violine  und Frauke Stark, Cello.


Ministerin Heinen-Kljajić traf ein und wurde von Bürgermeister Friedrich Völler und Landrat Harm-Uwe Weber und Susanne Köster-Schoon begrüßt.



Während ihres Grußwortes erwähnte die Ministerin, dass Susannes Buchhandlung für die Verleihung des Niedersächsischen Buchhandelspreises in enger Zusammenarbeit ihres Ministeriums mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgewählt wurde. Dabei hob sie die literarischen Verdienste Susanne Köster-Schoons, die mit den überregional bekannten Freilichtaktionen "Nach oben offen" ein eindrucksvolles Beispiel seien. Nicht selbstverständlich sei auch das Angebot, Bücher bei ihr im Ladengeschäft oder online bestellen zu können, die dann am nächsten Tag ohne Aufpreis im Geschäft abgeholt werden können. Dabei sei noch der fachliche Rat der Buchhändlerin eine wichtige Hilfe für den Kunden, die Onlinebuchhändler wie Amazon und Co. so zu leisten nicht in der Lage wären.



Anschließend an ihre Grußworte kam es zur Übergabe der Verleihungsurkunde.



Bei einem musikalischen Intermezzo brachte das Duo mit Violine und Cello, Bach - Menuet in G No.1 und No. 2, Marche zu Gehör.


Die Laudatio hielt Michael Hechinger, Vorsitzender im Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Nord e.V.


Susanne Köster-Schoon bedankte sich für die Ehrung, die sie erhalten habe, ohne sich auf diese Preisvergabe beworben zu haben. Sie bedauerte, dass ihr kürzlich verstorbener Ehemann diesen Moment nicht mehr miterleben durfte. Er wusste aber über die Verleihung und es sei ihm sehr wichtig gewesen. Es sei deshalb auch in seinem Sinn gewesen, dass diese Feier jetzt stattfindet.


Zum Abschluss der Preisverleihung noch ein Zusammenstehen für die Presse.


Zum musikalischen Ausklang intonierte das Duo mit Violine und Cello
Pachelbel - Canon in D


Anschließend wurde zum Empfang eingeladen.

Herzliche Glückwünsche zu dieser Ehrung!