Sonntag, 12. Juni 2016

6. Wiesmoorer Märchenfest

Am 12.06.2016 fand in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände des Torf- und Siedlungsmuseums das 6. Wiesmoorer Märchenfest statt.

Die als Froschkönig geschmückte Lorenbahn beförderte die Besucher vom Parkplatz an der Blumenhalle zum Museum. Der Preis betrug 1 € p.P. - darin war auch die Rückfahrt eingeschlossen.




Auch im Innern waren die Wagen festlich geschmückt.



Ein Schild am Eingang hieß die Besucher willkommen.



Die Märchenerzähler trugen ihre Märchen in den Räumen des Museums vor, die zu diesem Zweck märchenhafte Namen trugen, wie z. B. Dornröschenschloss oder Rapunzelturm.

Karin Ledig


Heinrich Benjes

Susanne Theis

Brigitte Hagen (li.),  Heike Tönjes

Udo Ruthenberg

Ingrid Petzold-Kroté

Für einen Besuch bei Sabine Schulz, den Puppenspielern  und Zauberer Ingo Kleen reichte die Zeit leider nicht mehr.

In der Schule unterrichtete Heino Rocker wie zu Zeiten der Großeltern.

Schulstunde bei Heino Rocker
Das Team von der Jugendpflege Wiesmoor bot wieder märchenhafte Kostüme und ein kostenloses Fotoshooting für Kinder an.



Auch das Wiesmoorer Königshaus ließ es sich nicht nehmen, das Märchenfest zu besuchen.

v.l.: Jessica Amelsberg, Carmen Schön, Sahra Schoon
Für Kinder bot der Kindergarten Kinnerhuus Bastelarbeiten an.


Und  das Umwerfen von Märchenbildern wurde belohnt!


Die ganz Kleinen durften auch näher ran.

In der Beischeune entstanden märchenhafte Schminkkunstwerke.


Grillwürstchen und Getränke, besonders aber auch Eis waren als Stärkung und Erfrischung beliebt. Krintstuut und andere Leckereien aus der Bäckerei rundeten das Angebot ab.

Mit der Lorenbahn ging es abschließend wieder zurück zum Parkplatz an der Blumenhalle.





Zwischenzeitlich hatte es zwar etwas geregnet, das trübte aber die Freude über das Märchenfest nicht nachhaltig.