Dienstag, 2. Juni 2015

Ekel bei Demenz

Wiesmoor ARW - Im Rahmen der Angebote des Seniorenservicebüros Wiesmoor zu Demenz und Betreuung wird am Donnerstag, den 4. Juni 2015, ab 15 Uhr das Thema „Ekel in der Pflege“ von Käthe Wiemers, Großefehn, besprochen.

Dabei geht es um die Frage: „Wie gehe ich mit peinlichen und schamverletzenden Situationen um?“ Im offenen Umgang mit diesem Tabuthema lernen Angehörige einerseits ihre eigenen Kräfte besser einzuschätzen, aber auch, wie sie sich in prekären Situationen am besten verhalten können. So wird die Akzeptanz der eigenen negativen Gefühle gelernt, und man verurteilt sich nicht dafür. Ebenso wichtig ist es, die eigenen Grenzen wahrzunehmen, bevor eine Überforderung stattfindet.

Die Veranstaltung findet für Angehörige von Menschen mit Alzheimer oder anderen Demenzen jeweils am 1. Donnerstag im Monat in der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr im Gemeindehaus der Friedenskirchengemeinde Wiesmoor, Mullbergerstraße 9 A, statt.  Die Mitarbeiterin ist dort auch telefonisch erreichbar: Käthe Wiemers: Telefon 04943 / 2197080, Handy 0173 / 2197080.