Freitag, 3. April 2015

Feuerwehr freut sich über neues Einsatzleitfahrzeug

Ankunft des neuen Einsatzleitwagen



Einsatzleitwagen
Über die Ankunft des neuen Einsatzleitwagens konnten sich die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Wiesmoor und Marcardsmoor am Donnerstagabend freuen. Pünktlich um 19.30 Uhr fuhr das neue Fahrzeug auf dem Hof des Feuerwehrhauses der Wiesmoorer Wehr vor.

Das Fahrzeug vom Typ Mercedes Sprinter in der Ausführung mit langem Radstand besitzt ein Automatik-Getriebe. Es wurde von der Firma BOS-Mobile-Systeme in Haren an der Ems ausgebaut und geliefert. Durch die großzügigen Abmessungen des Fahrgestells und der Ausführung des Aufbaus als Hochdach bietet der Fahrzeuginnenraum den Mitgliedern der Einsatzleitung ausreichend Platz. Hier befinden sich ein Besprechungsraum für bis zu fünf Personen, sowie ein seperater Funkraum mit zwei voll ausgestatteten Arbeitsplätzen. Im Geräteraum am Heck des Fahrzeuges ist zudem der Großteil der weiteren feuerwehrtechnischen Beladung verstaut. Ein Fahrzeugmotor mit einer Leistung von 160 Pferdestärken treibt den wuchtigen neuen Einsatzleitwagen an. Eine große Markise mit Vorzelt an der Beifahrerseite als Wetterschutz, Standheizung, Klimaanlage sowie die Ausführung der Sondersignalanlage und der gesamten Umfeldbeleuchtung in moderner und leistungsstarker LED-Technik runden die technische Austattung des Neufahrzeuges ab. Ein mitgeführter Stromerzeuger samt Zubehör sorgt dafür, dass der Einsatzleitwagen an der Einsatzstelle völlig autark betrieben werden kann.

Kernstück des neuen Einsatzleitwagens ist jedoch der Funkraum mit seinen zwei Arbeitsplätzen. Von beiden Plätzen aus kann gleichberechtigt mit den im Funktisch verbauten Funkgeräten für TMO und DMO-Funkverkehrsarten gearbeitet werden. Eine Computeranlage mit insgesamt vier Monitoren, die bereits während der Anfahrt zur Einsatzstelle in Betrieb genommen werden kann, gehört ebenso zur Ausstattung. Hier können wichtige einsatzrelevante Informationen abgerufen und protokolliert werden. Auch eine Verbindung ins Internet kann jederzeit hergestellt werden. Zum drucken, kopieren und faxen steht der Besatzung des Fahrzeuges ein Multifunktionsgerät zur Verfügung. Ergänzt werden die Kommunikationsmöglichkeiten der Einsatzleitung durch eine Mobiltelefonanlage. Für die Einsatz- und Abschnittsleitung werden außerdem mehrere Handfunkgeräte mitgeführt.

Der „Neue“ ersetzt seinen 15 Jahre alten Vorgänger, der den Einsatzkräften der Feuerwehr Wiesmoor bislang als Einsatzleitwagen diente und nun als Mannschaftstransportfahrzeug eingesetzt wird. Der Einbau neuerer Technik und anderer moderner Ausstattung in den alten Einsatzleitwagen lohnte sich unter dem Aspekt des hohen Kostenaufwandes und der geringeren Restnutzungsdauer wirtschaftlich nicht mehr.




Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                           
Bild(er): Christopher Hahn