Donnerstag, 16. April 2015

Deutschunterricht für Frauen in Wiesmoor

Ein Projekt des Generationenvereins

Integration

Seit vier Monaten gibt es in Wiesmoor Deutschunterricht für Frauen mit Migrationshintergrund, bzw. im Asylverfahren.

Leiterin des Kurses ist Frau Christine Hennings-Kuhlmannn, Klootschießerring 30b,
Tel.: 04944 7797
Seit einigen Wochen wird sie unterstützt von Frau Helga Zimmermann.

Zur Zeit (April)  nehmen folgende Teilnehmerinnen am Unterricht teil
  1. Soule Alimatou, Niger
  2. Sihem Belghaieb, Tunesien
  3. Habiba Hosseini, Afghanistan
  4. Narges Afrasiabi, Iran
  5. Fatmira Pajazitaj, Kosovo
Demnächst wird noch eine Frau aus Syrien hinzukommen.

v.l.: Soule Alimatou, Helga Zimmermann, Habiba Hosseini, Sihem Belghaieb
Christine Hennings-Kuhlmann, Narges Afrasiabi
Gegenwärtig findet der Unterricht noch in der Privatwohnung von Frau Hennings-Kuhlmann statt. Man trifft sich zweimal in der Woche für jeweils zwei Zeitstunden. In lockerer Atmosphäre lernen die Frauen hier, die fremde Sprache zu sprechen und zu verstehen, aber auch zu schreiben. Der Umfang des sprachlichen Ausdrucks war überraschend hoch. Es werden aber nicht nur der Inhalt von Lehrbüchern, sondern auch Fähigkeiten zur Bewältigung des täglichen Lebens vermittelt, z. B. die Bedeutung von Verkehrszeichen und das Verhalten im Straßenverkehr.

Die Grundschule Wiesmoor-Mitte wird einen Unterrichtsraum zur Verfügung stellen, erster Unterrichtstag dort wird der 21.04.2015 sein.

Die Kosten für Unterrichtsmaterial übernimmt auf Antrag der Landkreis Aurich.

Der Generationenverein übernimmt die Koordination und die Beförderung der Teilnehmerinnen aus den Ortsteilen, zur Zeit auch die Betreuung eines Kindes während der Unterrichtszeit.

Wiesmoor-info wünscht den Teilnehmerinnen weiterhin gute Fortschritte und einen sorgenfreien Aufenthalt in Wiesmoor und dem Verein weiterhin viel Erfolg bei dieser Tätigkeit!

Auf der Warteliste stehen noch weitere Frauen und Männer, die Bildung neuer Lerngruppen ist erforderlich. Der Verein Wiesmoorer Generationen wünscht sich weitere, besonders auch personelle Unterstützung.

Interessenten sind herzlich willkommen und können sich beim Verein  (0162 8486 188) oder bei der Koordinatorin, Manuela Stadtlander-Lüschen (0176 6144 9337), melden.