Sonntag, 25. Januar 2015

Spende für die Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Wiesmoor bildet mit ihren derzeit etwa 20 Mitgliedern im Alter von zehn bis 15 Jahren die wichtigste Quelle für die „Feuerwehrleute von morgen“. Um eine hochwertige und interessante Ausbildung der Jugendlichen zu  garantieren, sind in dem vergangenen zwei Jahren der Jugendfeuerwehrraum renoviert und modernisiert sowie neue Umkleideräume im Obergeschoss des Feuerwehrhauses realisiert worden. Den Betreuern stehen nun vielfältige Möglichkeiten inklusive der heute üblichen medialen Ausstattung wie Beamer und Whiteboard, PCs und Soundanlage und einiges an neu beschafftem Ausbildungsmaterial zur Verfügung. In den neuen Umkleideräumen, die selbstverständlich zeitgemäß für Mädchen und Jungen getrennt sind, konnte nun jedes Mitglied einen eigenen Spind erhalten, in dem die persönliche Schutzausrüstung untergebracht wird. Damit ist die Jugendfeuerwehr Wiesmoor für die Zukunft gut aufgestellt. Die Arbeiten am Jugendfeuerwehrraum und den Umkleideräumen wurden mit Unterstützung einiger Firmen komplett in Eigenleistung erledigt. Die Motivation während der Um- und Ausbauarbeiten war trotz des zusätzlichen Aufwands für alle Helfer und Betreuer zum „normalen“ Engagement in der Feuerwehr, stets ungebrochen hoch.

Strahlende Gesichter gab es kürzlich in diesem Zusammenhang bei der Jugendfeuerwehr Wiesmoor zu sehen: RVB-Regionaldirektor Albert Jünke  überreichte eine Spende in Höhe von 500 Euro aus dem Regionalfond der Raiffeisen-Volksbank an die Jugendfeuerwehr. Damit leistete die Raiffeisen-Volksbank einen wichtigen Beitrag für die umfangreichen Maßnahmen zum Umbau von Jugend- und Umkleideräumen im Feuerwehrhaus.
Die Jugendfeuerwehr Wiesmoor bedankt sich auf diesem Wege bei der Raiffeisen-Volksbank für die Unterstützung ihrer Arbeit.

Wer Interesse an der Jugendfeuerwehr bekommen hat, ist herzlich eingeladen, einmal am wöchentlichen Dienstabend vorbei zu schauen. Interessenten im Alter von zehn bis 15 Jahren sind donnerstags, ab 18.00 Uhr im Feuerwehrhaus herzlich Willkommen.


Text: Lars Mohrhusen (lmh)                                                                      Bild(er): Eike van Raden (evr)