Montag, 8. Dezember 2014

Feuer zerstört Dachstuhl eines Nebengebäudes

Mit dem Stichwort „Dachstuhlbrand“ wurden die Feuerwehren Wiesmoor und Marcardsmoor am Montag um 13.12 Uhr von der Kooperativen Regionalleitstelle Ostfriesland alarmiert. Einsatzort war der Drosselweg im Wiesmoorer Ortsteil Mullberg. Nachdem die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreicht hatten, stellte sich heraus, dass es sich um den Dachstuhl eines größeren und alleinstehenden Nebengebäudes handelte. Für das mehrere Meter entfernte Wohnhaus bestand keine Gefahr.

Dachstuhlbrand
Aus dem gesamten Dachbereich des Nebengebäudes quoll dichter Rauch. An einer Giebelseite schlugen im oberen Bereich bereits die Flammen aus dem Fenster. Mehrere Atemschutztrupps gingen schließlich im Innen- und Außenangriff gegen die Flammen vor. Probleme bereitete den Einsatzkräften der schwierige Zugang zum Dachboden des Gebäudes. Die sehr beengten Platzverhältnisse dort erschwerten die Arbeit der eingesetzten Feuerwehrleute zusätzlich. Parallel zum Innenangriff schaffte sich ein Trupp unter Atemschutz von außen einen Zugang zum Dachboden. Nach knapp 30 Minuten hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle. Für die anschließenden Nachlöscharbeiten mussten große Teile der Isolierung im Dachbereich per Hand entfernt und abgelöscht werden. Auch die Wärmebildkamera kam dabei zum Einsatz.

Nach gut zwei Stunden konnten dann auch die letzten Feuerwehrleute den Brandort wieder verlassen. Die Feuerwehren Wiesmoor und Marcardsmoor waren mit insgesamt 35 Kräften und sechs Fahrzeugen zur Einsatzstelle ausgerückt. Ein RTW und zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizei waren ebenfalls vor Ort. 




Text: Jan-Marco Bienhoff (jmb)                                                          Bild(er): Jan-Marco Bienhoff (jmb)