Mittwoch, 5. November 2014

Kalender, Kalender ...

... du bist ja schon so dünn - höchste Zeit, sich einen neuen zu beschaffen.


Der historische Wiesmoor-Kalender für 2015 wurde heute im Torf- und Siedlungsmuseum vorgestellt. 


BM (i.R.) Alfred Meyer, Gerold Kayser, Ewald Hennek, Perter Junker, BM Friedrich Völler
Es ist bereits die 8. Ausgabe. Hildegard Schreiber und Ewald Hennek als Redaktion haben wieder in Fotoarchiven gestöbert und etwas Passendes gefunden. Erfreut zeigte sich Hennek, dass der Kalender in einer Auflage von 600 Exemplaren zum unveränderten Preis von  16,80 in der Bevölkerung seinen Platz gefunden hätte. Häufig würden von Zeitzeugen Fotos und dazu gehörende Geschichten angeboten. 

Zeitzeugen (v.l.) August Schmidt und Frau Harmine, Helmut Janssen

Auch im Kalender 2015 sind zwei solcher Fotos vorhanden. August Schmidt hat das Foto von der Sprengung des Schornsteins des Torfkraftwerks beigetragen, Helmut Janssen das Bild von der Schulklasse Ende der 30er Jahre.

Hildegard Schreiber, li., erläutert die Kalenderbilder, Ingrid Hennek assistiert

Helmut Janssen, August Schmidt, Hildegard Schreiber, Peter Junker, Ewald Hennek
Der fertige Kalender. Die Zeitzeugen halten das von Ihnen beigetragene Bild.

Der Kalender erschien im Verlag Print Media GmbH, er wird über den Buch- und Einzelhandel vertrieben. Verkaufsstellen in Wiesmoor sind:
Kaufhaus Behrends, Olga Behrends, Susannes Buchhandlung, Hildegard Schreiber, Fußpflege Rita Oltmanns (Hinrichsfehn).


Für jeden verkauften Kalender erhält das Torf- und Siedlungsmuseum 1 Euro als Spende.

Wiesmoors Grundschulen und Kindergärten erhalten je ein Freiexemplar.