Donnerstag, 9. Oktober 2014

Fahrt ins Blaue

Bereits am 30. September 2014 unternahm das Torf- und Siedlungsmuseum eine Fahrt ins Blaue.

Nein, natürlich blieb das Museum im Landschaftspark! Aber, wie in jedem Jahr, veranstaltete der Vorstand für die vielen ehrenamtlichen Helfer im Vorstand, im Service oder auch der Technik eine Busreise mit unbekanntem Ziel. In diesem Jahr hätte es allerdings eher heißen müssen: Eine Fahrt ins Graue! Bis kurz vor der Abfahrt hatte es geregnet und der Himmel verhieß nichts Gutes. Unterwegs änderte sich Grau in Blau

Museumsmitarbeiter im Bus
Reiseroute - Karte: Nokia via Microsoft (Bing)

Reiseziel war die im Jahr 2004 neu errichte Großgärtnerei "Emsflower", die mit ihren riesigen Gewächshäusern der Wiesmoorgärtnerei als Europas größte Gärtnereianlage unter Glas den Rang abgelaufen hatte.

Neben hochmodernen Gewächshäusern mit computergesteuerten Belüftungs-, Temperierungs- und Bewässerungssystemen, die von Besuchern über hochgestellte Laufwege besichtigt werden konnten, war eine Versuchs- und Schaugärtnerei zu erkunden.

In der Schaugärtnerei wurde getestet, wie für den Verkauf vorgesehene Pflanzen am besten kultiviert werden konnten - ähnlich der vor vielen Jahren in Wiesmoor abgeschafften botanischen Entwicklungsgärtnerei.

Emsflower

Sachkundige Führerin

Versuchsgarten

Orangen

Paprika


Auberginen
 
Tomaten

wunderschöne Schmetterlinge im neuen ...

tropischen Schmetterlingshaus!

Kakteen

Bananenstauden

tropischer Regenwald

Nach einer Pause mit Kaffee und ausgezeichnetem Kuchen im Wintergarten des Cafés der Gärtnerei wechselte die Gruppe am Eingangsteich entlang zum Einkaufscenter "Gartenwelt Emsbüren".


Einkaufscenter

Herbstdekoration
Hier im Gartencenter gab es alles, was der Heimgärtner sich an Geräten wünscht wünscht, aber auich Sämereien, Blumenzwiebeln usw. - ähnlich dem Angebot des Blumencenters in Wiesmoor.

Am Ende der Rückreise gab es noch einen Abstecher nach Rorichum, wo im Restaurant bei "Cassi" zum Kalt-warmen Büfett gedeckt war. Ein Besuch dort wird sehr empfohlen.

Bei Cassi in Rorichum

Ein geplantes Gruppenfoto bei der Rückankunft musste leider wegen eines wolkenbruchartigen Regens ausfallen.

Bei dieser Gelegenheit sei erwähnt: Wer im nächsten Jahr gerne einen solchen Ausflug (all inclusive) mitmachen möchte -

im Torf- und Siedlungsmuseum werden handwerklich geschickte Mitstreiter gesucht, die an den diensttäglichen Arbeitseinsätzen mit zupacken wollen. Auch Lokführer für die kleine Museumsbahn werden benötigt. Man braucht dazu keinen speziellen Führerschein - eine Einweisung genügt.

Melden kann man sich per Telefon unter der Rufnummer 04944 91 53 oder per email bei
info@torf-und-siedlungsmuseum.de

Ein Besuch dieser Website lohnt sich ebenfalls!