Montag, 4. August 2014

Demenz und Krankenhaus

Demenz und Krankenhaus
Pressebericht für Donnerstag, den 7. August 2014

Wiesmoor – ARE - Das Seniorenservicebüro Wiesmoor bietet für Donnerstag, den 7. August 2014 wieder einen Nachmittag für Angehörige und Betroffene von Demenz.- und Alzheimererkrankungen an: Ab 15 Uhr geht es im Gemeindehaus an der Friedenskirche um das Thema Notfallkoffer. Helga Sinnen, ehrenamtliche Betreuerin des Dementengruppe berät darüber, was in einen Notfallkoffer hineingehört, wie man Vorsorge trifft, wenn es schnell gehen soll, dass ein Angehöriger ins Krankenhaus soll oder muss. Es gehört zu den grundlegenden Empfehlungen einen Koffer oder eine Reisetasche bereitgestellt zu wissen, damit man das Wichtigste schon einmal dabei hat, z.B. Nachthemd, Waschzeug, Zahnbürste und Waschlappen.
Wenn jemand mit einer Demenz ins Krankenhaus muss, gibt es bestimmte Regeln, auf die man achten sollte, z. B. auch eine gewisse Regelmäßigkeit der Besuche, jeden Tag gleiche Zeit ist für jemanden, der schon so viel vergisst zum festen Aktionsprogramm der Angehörigen.
Die Gesprächsnachmittage finden an jedem 1. Donnerstag im Monat, in der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr im Gemeindehaus der Friedenskirchengemeinde in Wiesmoor, Mullbergerstraße 9 A, statt. Frau Sinnen berät darüber hinaus auch zu Hause und ist über die Servicenummer des Seniorenservicebüros in Wiesmoor, Telefon 04944 2640 zu erreichen.