Donnerstag, 21. August 2014

Angeblicher Zimmerbrand ruft Feuerwehr auf den Plan

Im Einsatz - Foto Bienhoff
Der Alarmierungstext auf den digitalen Meldeempfängern der Wiesmoorer Feuerwehrleute ließ am späten Montagabend nichts Gutes vermuten. Gemeldet wurde ein Zimmerbrand in einem größeren Gebäude an der Hauptstraße. Anwohner der gegenüberliegenden Straßenseite hatten im hinteren Bereich des Hauses dichte Rauchschwaden bemerkt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Neben Mietwohnungen befindet sich auch ein großes Matratzengeschäft in dem Objekt.
Aufgrund der unklaren Lage rückte die Feuerwehr Wiesmoor binnen kürzester Zeit mit fünf Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften zur vermeintlichen Brandstelle aus. Nachdem sie die Einsatzstelle erreicht hatten, konnte glücklicherweise schon bald Entwarnung gegeben werden. Grund der starken Rauchentwicklung war kein Zimmerbrand, sondern lediglich die unsachgemäße Nutzung eines so genannten Gartenkamins im rückwärtigen Bereich des Gebäudekomplexes. Seitens der Feuerwehr waren somit keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Bereits 20 Minuten später waren alle Fahrzeuge wieder eingerückt.