Dienstag, 15. April 2014

Dienstversammlung der Feuerwehr Marcardsmoor

Die Mitglieder der Feuerwehr Marcardsmoor trafen sich am vergangenen Freitagabend zu einer Dienstversammlung im Feuerwehrhaus an der Poststraße. Besondere Gäste des Abends waren der stellvertretende Bürgermeister Friedrich Völler, der Ehrenvorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Johannes Kalkwarf, sowie Abschnittsleiter Enno Mensen als Vertreter der Kreisfeuerwehrführung.


Dem Bericht von Ortsbrandmeister Tobias Reinbacher über die zurückliegenden drei Monate war zu entnehmen, dass es sich bislang um ein eher ruhiges Einsatzjahr für die Feuerwehr Marcardsmoor handelte. So mussten die Wehrleute im zurückliegenden Zeitraum zweimal ausrücken. Grund dafür war eine Gewässerverunreinigung auf dem Nordgeorgsfehnkanal in Hinrichsfehn. Nach einem Verkehrsunfall gelangte dort auslaufendes Motoröl über die Oberflächenentwässerung in den angrenzenden Kanal. Über mehrere Stunden waren die Einsatzkräfte an diesem Tag mit dem Auslegen von Ölsperren und der Beseitigung des Umweltschadens beschäftigt. Einige Tage später rückten die Wehrleute erneut aus, um die Ölsperren wieder einzuholen.

Besonderes Augenmerk wurde in den ersten Monaten des Jahres auf die Aus- und Weiterbildung der Kameradinnen und Kameraden gelegt. Ein Mitglied der Einsatzabteilung besuchte den Maschinistenlehrgang am Feuerwehr-Ausbildungszentrum in Georgsheil und sieben weitere Kameraden absolvierten einen Lehrgang zum Thema „Umgang mit der Motorsäge“ bei der Feuerwehr Wiesmoor. Zudem erbrachten die Atemschutzgeräteträger der Wehr den jährlichen Leistungsnachweis in der Atemschutzübungsstrecke der Feuerwehrtechnischen Zentrale Georgsheil.

Für neue Gestaltungsmöglichkeiten bei der zukünftigen Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden aus Marcardsmoor sorgt ab sofort ein Beamer. Stadtjugendfeuerwehrwart Lars Mohrhusen übergab im Verlauf der Versammlung das ehemalige Gerät der Jugendfeuerwehr an Ortsbrandmeister Reinbacher.



Personalien standen an diesem Abend ebenfalls auf der Tagesordnung. Unter anderem musste der Posten des Sicherheitsbeauftragten neu besetzt werden. Dafür wurde Kamerad Holger Janßen vorgeschlagen und anschließend einstimmig gewählt. Außerdem standen die offizielle Ernennung des stellvertretenden Stadtbrandmeisters und des stellvertretenden Ortsbrandmeisters der Feuerwehr Marcardsmoor an. Als Vertreter der Wiesmoorer Stadtverwaltung übernahm der stellvertretende Leiter des Fachbereiches Bürger- und Ordnungsdienste, Heiner Schoon, diese Aufgabe. Zuerst wurde Hans Möller von ihm zum stellvertretenden Stadtbrandmeister ernannt. Der ehemalige Ortsbrandmeister der Feuerwehr Marcardsmoor bekleidet diesen Posten bereits seit mehreren Jahren. Anschließend folgte die Ernennung von Hartmut Ideus zum stellvertretenden Ortsbrandmeister der Wehr. Auch er übt diese Funktion schon seit mehreren Jahren aus.



Besonderer Höhepunkt des Abends war jedoch die Ehrung von Hauptfeuerwehrmann und Alterskamerad Ubbe Ideus für 60-jährige Mitgliedschaft im Feuerlöschwesen. Als 18-jähriger trat Ideus am 01. April 1954 in die Feuerwehr der damals noch eigenständigen Gemeinde Marcardsmoor ein. Als aktives Mitglied nahm er im Laufe der Jahre an zahlreichen Einsätzen teil. Auch bei der schweren Sturmflut von 1962 war Ideus mit seinen Kameraden aus Marcardsmoor gemeinsam im Einsatz. Zudem engagierte er sich von 1987 bis 1996 im Festausschuss der Wehr, sowie in der Schnelligkeitsgruppe der Feuerwehr Marcardsmoor. Nach dem Erreichen der Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst wechselte Ubbe Ideus schließlich 1997 in die Altersabteilung. Als deren Sprecher und Kassenwart ist er auch dort noch sehr aktiv.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Ehrenvorsitzender des KFV-Aurich Johannes Kalkwarf, Abschnittsleiter Enno Mensen, stellv. Stadtbrandmeister Hans Möller, stellv. Bürgermeister Friedrich Völler, Ortsvorsteherin Frieda Dirks, Erwine Ideus, Holger Janßen, Ubbe Ideus, stellv. Fachdienstleiter Heiner Schoon, Ortsbrandmeister FF Marcardsmoor Tobias Reinbacher, Stadtbrandmeister Uwe Behrends, stellv. Ortsbrandmeister FF Wiesmoor Klaus Heinen, stellv. Ortsbrandmeister FF Marcardsmoor Hartmut Ideus, Ortsbrandmeister FF Wiesmoor Karlheinz Bienhoff
Aus den Händen von Abschnittsleiter Enno Mensen erhielt Ideus schließlich das Ehrenabzeichen für 60-jährige Mitgliedschaft. Stadtbrandmeister Uwe Behrends, Ortsbrandmeister Tobias Reinbacher und der stellvertretende Bürgermeister Friedrich Völler würdigten in ihren Reden das jahrzehntelange Engagement des Jubilars und schlossen dabei natürlich auch die tatkräftige Unterstützung seiner Ehefrau Erwine mit ein. Als Dankeschön überreichten sie ihm und seiner Frau Blumensträuße und kleine Präsente.