Freitag, 28. Februar 2014

Wiesmoorer Reisegruppe im Landtag

Wiesmoorer besuchen Abgeordneten Holger Heymann im Landtag

Ein Bus voller interessierter Bürger aus Wiesmoor machte gestern eine Fahrt nach Hannover - der Besuch des niedersächsischen Landtages und des Landtagsabgeordneten unserer Region, Holger Heymann, stand auf dem Programm.
Am frühen Morgen fuhren sie, bei hervorragendem Februarwetter, gen Hannover. Vor dem Besuch stand eine kurze Exkursion zum Maschsee und zum Neuen Rathaus auf dem Plan.

Holger Heymann, Mitte untere Stufe, begrüßte Wiesmoorer Besucher
Foto: SPD Wiesmoor
Nach einer Stärkung in den, am Landtag gelegenen, Markthallen ging es zum wichtigsten Punkt des Tages: Treffen mit Holger Heymann vor dem Landtag für ein erstes Foto gefolgt von Informationen und einer kurzen Einweisung in den Aufbau und die Arbeit des Landtages, sowie dem obligatorischen Film über die Arbeit der Parlamentarier. Anschließend wohnte die Gruppe der Plenarsitzung bei.
Am Vormittag war es im Saal noch hitzig hergegangen. Am Nachmittag aber hatten sich die Gemüter aber beruhigt. Es ging um Anträge der Fraktion der SPD und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zum Thema: „Unser Honig muss sauber bleiben - Klammheimliche Verunreinigung mit Gen-Pollen verhindern“ und „Sichere Daten für die Bürgerinnen und Bürger Europas - EU-Datenschutz-Grundverordnung zügig beschließen“.
Besonders aufgefallen war den Besuchern das emsige Treiben der Parlamentarier neben der eigentlichen Sitzung. Neben der Sitzung ist noch eine Menge abzuarbeiten oder zu organisieren.
Im normalerweise für die Landespressekonferenzen genutzten Raum stand zum Schluss das Gespräch mit „unserem“ Abgeordneten auf der Tagesordnung.

Herymann (MdL)  und Saathoff (MdB) mit Wiesmoorer Besuchern
Foto: SPD Wiesmoor

Dann die große Überraschung. Es waren gleich zwei hiesige Politiker vor Ort: Johann Saathoff, „unser“ Bundestagsabgeordneter, besuchte ebenfalls die Plenarsitzung, um mit Holger Heymann den parlamentarischer Abend der „Wachstumsregion Emsachse“ zu besuchen.
Die Fragestunde durchaus auch mit Humor und teils op Platt war sehr interessant. Die beiden Politiker beantworteten Fragen zum Thema Rente und kommunale Themen und schilderten das Arbeiten in den Parlamenten und ihre Aufgaben in verschiedenen Ausschüssen.
Beim Verlassen des Landtages lief der Wiesmoorer Gruppe noch ein guter Bekannter über den Weg, der auch zur Abendveranstaltung wollte. Olaf Lies, Wirtschaftsminister des Landes Niedersachsen, ließ es sich nicht nehmen, die Gruppe noch zu begrüßen.
Nach einer reibungslosen Rückfahrt mit dem „Jan-Klein“-Fahrer, Bernhard Schön, waren alle Mitfahrer begeistert. Prädikat: Klasse Veranstaltung! Vielleicht trifft man den einen oder anderen auf einer Fahrt nach Berlin oder Brüssel wieder.