Mittwoch, 19. Februar 2014

Reiher lebt nicht mehr

Leider hatte der verletzte Reiher, der von der Feuerwehr am Sonntag gerettet und in tierärztliche Obhut gegeben worden war, einen äußerst komplizierten Bruch des Flügels davon getragen, der vom Tierarzt nicht versorgt werden konnte. Das Tier musste eingeschläfert werden.