Sonntag, 8. Dezember 2013

2. Advent

Leider kein Weihnachtsmarkt heute in Wiesmoor!
(Die Werbeaktion bei der "Zentrale" gegenüber der Eisdiele zählen wir mal nicht mit!).

Zum Glück gab es im benachbarten Strackholt einen Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz rund um die alte Linde.

Laut einer Angabe auf der Internetseite der Gemeinde Großefehn hat Strackholt gegenwärtig 1498 Einwohner.
Ich glaube, die waren alle heute auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz "Hohe Thee".

Weihnachtsmarkt Strackholt
Gegen 15.30 traten die Kindergartenkinder des Kindergartens "Kinnerhuck" erstmals (!) auf und führten ihr Talent auf den Trommeln vor, sangen dazu in "Platt" und hatten alle Sympathien des zahlreichen Publikums auf sich vereint.

Kinder vom Kinnerhuck

Danach traten Grundschulkinder auf und boten unter der musikalischen Unterstützung ihres Grundschulrektors Andreas Moritz mit der Gitarre einen stark applaudierten Vortrag.
Grundschulkinder beim Liedervortrag

Die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt konnten mit der Bimmelbahn kostenlos an einer Rundfahrt durch Strackholt teilnehmen.

Bimmelbahn
Später kam noch der Weihnachtsmann und abschließend gab es noch einen Fackellauf der Kinder.

Besonders die Ausrichtung der Marktbetreiber auf ein Familienereignis unter Einbeziehung der Kindergarten- und Grundschulkinder zeigte auf, wie ein gelungener Weihnachtsmarkt organisiert werden kann.

In Wiesmoor, das soll nicht unerwähnt bleiben. leuchtete inzwischen der Weihnachtsbaum auf dem menschenleeren Patkplatz.

Weihnachtsbaum in Wiesmoor

Man mag dem Autor einen gewissen Sarkasmus nachsehen - aber als Wahl-Wiesmoorer und Autor bin ich mit der weihnachtlichen Darstellung des anstrebenden Mittelzentrums nicht wirklich zufrieden.